• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augenmigräne mit Aura

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augenmigräne mit Aura

    Sehr geehrte Frau Prof. Dr. med. habil. Anja Liekfeld
    hallo user und Betroffene

    ich wende mich heute mit einem Phänomen an euch mit der Bitte um Rat und Erfahrungsaustausch. Vorab zu mir:
    Bin männlich - 46 Jahre - 180 groß bei 90 kg und sportlich. Trinke täglich ca. 3 Liter Wasser. Ich bin Chef einer Firma und habe dann doch den einen oder anderen ausgearteten "Stress" im Beruf (wie viele andere sicherlich auch) - dazu sitze ich täglich fast 10 h am PC. Alkohol trinke ich kaum

    1. Fall: vor ca. 1 Jahr hatte ich zum ersten Mal als ich am PC arbeitetet eine Augenmigräne mit Aura. Fing eher langsam an und wurde dann stärker - nach ca. 5-8min war der Spuk dann vorbei. Es blieb ein leichter Kopfschmerz

    Ging daraufhin zum Augenarzt - große Untersuchung - alles super. Es sei eine Augenmigräne mit Aura - habe ich vorher nie gehört. Dann zum normalen Arzt und wie jedes Jahr Urin/Blut und Stuhl und EKG zum Check - alles ok. Tipp: nehmen sie zukünftig gleich eine Kopfwehtablette und versuchen sie Stress zu reduzieren

    2.) vor ca. 6 Monaten - gleiches siehe oben - nahezu genauer Ablauf

    3.) das war nun gestern. Hatte seit vorgestern ganz leichtes Kopfweh hinter dem linken Auge. Genommen habe ich da aber nichts. Gestern dann arbeitete ich wieder am PC und schaute dann am Tablet einen Film. In einer "hellen" Szene dann fing es wieder langsam an und wurde dann mehr - wieder war nach 5-8min alles wieder gut. Nur ein leichter und mäßiger Kopfschmerz blieb.

    Heute nun ist wieder alles gut.
    Damit ihr wisst was ich meine hier ein Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=B-oaYZADtcE

    Dieses Phänomen macht mir dann doch Respekt und ich würde gerne wissen ob ich da was machen kann um es zu reduzieren. Wie gesagt begann es vor einem Jahr und ich würde es gerne wieder loshaben....... ist das denn gefährlich?
    Kribbeln, Taubheit oder sonstige Ausfälle habe ich keine bisher......

    Freue mich über Ratschläge/Tipps und Erfahrungsaustausch. Was ich wohl "vermute" bei mir ist eine Kombination aus Stress, Überanstrengung der Augen und Lichteffekte. Könnte dies denn passen?







  • Re: Augenmigräne mit Aura

    Guten Abend, Vater74,
    das hört sich ja wirklich wie eine klassische Migräne an. Und da sind die bisherigen Tipps korrekt: möglichst bei den ersten Anzeichen gegensteuern (z.B. Tabletten), Stress und auslösende Faktoren vermeiden. Es gibt Phasen im Leben, in denen die Migräne auch wieder "verschwinden" kann.
    Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

    Kommentar


    • Re: Augenmigräne mit Aura

      Sehr geehrte Frau Professor Dr. med. A. Liekfeld

      Vielen Dank für die Antwort und das noch dazu an einem Feiertag.

      Hätte dazu noch kurze Anmerkungen und Fragen. Kennen sie denn diese Augenmigräne von ihren Patienten auch? Man liest oft es wäre nicht schlimm und eher harmlos. Teilen sie denn diese Ansicht?

      Sollte ich nun erneut beim Augenarzt oder Hausarzt vorstellig werden oder denken sie das lohnt nicht....... und zu guter letzt: "können" auch Nackenverpannungen dazu führen? Oder dann doch eher nicht, da es ja wohl Durchblutungsstörungen des Sehnervs/Gehirn sind......
      Wenn ich das schreibe bekomme ich schon wieder leichte Panik (wobei ich wenn es mir recht überlege eine Überlastung am PC mit Überanstrengung der Augen schon dazu führen könnte dass ein Lichtreiz ausreicht um diese Augenmigräne zu "starten")

      Vielleicht können sie da noch kurz was dazu sagen.
      Das wäre sehr nett von ihnen

      Viele Grüße

      Kommentar


      • Re: Augenmigräne mit Aura

        Guten Morgen!
        Ich kenne auch selber Patienten mit einer "Augen-Migräne". Das ist wirklich keine schlimme Sache, aber ggf. beeinträchtigend. Auch Verspannungen können u.U. einen "Anfall" auslösen.
        Ich denke, Stress-Abbau hilft am ehesten (ist allerdings oft leichter gesagt als getan)...
        Alles Gute!
        Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

        Kommentar