• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verschwommene Nahsicht

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verschwommene Nahsicht

    Hallo, ich sehe seit etwa einer Woche in der Nähe unscharf. Das betrifft vor allem Gesichter.
    Wenn eine Person eine bestimmte Distanz erreicht hat sehe ich sie unscharf.
    Der Augenarzt meint das liegt an meinen trockenen Augen und der Hornhautverkrümmung.
    Eine Topographie und eine Netzhautuntersuchung wurde bereits gemacht,da ist alles unauffällig.
    Mich nimmt das ganze ziemlich mit,ich sehe schlecht und komme nicht weiter.
    Vielleicht liegt es an den Pupillen, sehe auch in schlecht beleuchteten Räumen, Läden unscharf.



  • Re: Verschwommene Nahsicht

    Da könnte sicherlich ein versierter und geduldiger Augenoptiker weiterhelfen....

    Kommentar


    • Re: Verschwommene Nahsicht

      Ihr Augenarzt sollte hier reagieren u. eine Behandlung vorschlagen !

      Sie sollten sich ein weitere Meinung einholen !!!
      Aufklärung ist wichtig !

      Ihr Augenarzt hätte bei Befund trockene Augen eine Therapie
      anordnen können !?
      Tränendrüsen- kanäle testen ?
      Behandeln ?
      Sehtest ?
      Beurteilung der Hornhautkrümmung ?
      Eventuell Brille anordnen ?

      Wenn so kurzfristig Ihr Sehen beeinträchtig ist, sollte
      nach mehr Hintergünden gesucht werden.
      MfG




      Kommentar


      • Re: Verschwommene Nahsicht

        Vielen Dank für die Antworten.
        Eine Brille habe ich, trockene Augen behandle ich seit längeren.
        Ich lass mal die Tränendrüse abklären.
        Vielen lieben Dank

        Kommentar



        • Re: Verschwommene Nahsicht

          Guten Tag, Mausbär81,
          ich denke auch, dass bei einer entsprechenden Verdachtsdiagnose eine konkrete Therapie zielführend sein müsste. Da sollten Sie tatsächlich beim Augenarzt noch einmal insistieren und nachfragen bzw. anmerken, dass sich durch die Therapie wohl bisher nichts gebessert hat.
          Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

          Kommentar