• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Graue Star OP bei hoher Kurzsichtigkeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Graue Star OP bei hoher Kurzsichtigkeit

    Ich schreibe in letzter Zeit öfters hier weil sich in den letzten Monaten leider auch viel passiert. Eine Frage zur Grauen Dtar OP. Ich habe in einigen Monaten eine Graue Star OP, kombiniert mit einer Vktrektomie (Floater-bedingt). Ich habe -20 Dioptrien, komme auf 100% und trage eine Artisanlinse, die mich auf -1 korrigiert. Draußen trage ich keine Brille und ich kann auch ohne Brille Bücher lesen. Für die Arbeit, Kino ist sie aber notwendig. Ich werde eine torische Monofikallinse bekommen und mach mir Gedanken über das Sehen danach.

    Ich bin 39 und arbeite im Online Marketing, bin also immer vor dem PC und Handy. Soll man die Korrektur auf -1 anpeilen oder auf 0? Ich habe Angst, dass ich am Ende mehr als -1 Dioptrie habe. Ich bin es jetzt gewohnt ohne Brille rauszugehen. Für die Nähe eine Lesebrille ist auch ok aber und jetzt meine große Frage

    Werde ich Probleme in die mittlere Distanz haben? Also Leute die direkt vor mir stehen, mein Gesicht im Spiegel etc. Wie sieht es aus

    mit alltäglichen Dingen wie schminken, Nägel lackieren, Augenbrauen zupfen. Hört sich nicht unwichtig an aber es sind einfach Alltagshandlungen.



  • Re: Graue Star OP bei hoher Kurzsichtigkeit

    Ich arbeite sicher noch 25 Jahre. Ist Computerarbeit (8Stunden pro Tag) danach überhaupt noch ohne große Anstrengung möglich?

    Kommentar


    • Re: Graue Star OP bei hoher Kurzsichtigkeit

      Guten Tag, eyesonme,
      PC-Arbeit ist sicher auch nach der Operation kein Problem.
      Auf welche Entfernung die Linse idealer Weise berechnet werden soll, besprechen Sie bitte mit dem Operateur. Vermutlich wird bei Ihren Augen auch die Vorhersagbarkeit der Werte nicht so gut sein wie bei einem "normal" gebauten Auge. Daher muss man besprechen, in welche Richtung es am ehesten gehen sollte. Ich persönlich halte eine geringe Kurzsichtigkeit, die angestrebt wird, für sinnvoll (z.B. ca., -1,0 dpt).
      Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar