• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

    Guten Tag,

    ich bin von Beruf Taxifahrer und dadurch den ganzen Tag im Stadtverkehr unterwegs.

    Es bleibt nicht aus, dass ich beim Einsehen in Straßen ab und zu in die tiefstehende Sonne reinschauen muss. Auch fällt mir sehr stark auf, dass Autos und Fenster die Sonne großflächig spiegeln und tausende von teils starken Reflexionen täglich meine Augen erreichen.

    Ich trage zwar eine Sonnenbrille Cat 3 UV400, mache mir aber dennoch Gedanken, ob diese unnatürlichen Sonneneinflüsse meinen Augen schaden.

    Wie ist dieser Alltag zu. bewerten?


  • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

    Das sollte unschädlich für die Augen sein.

    Kommentar


    • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

      Eine Begründung, warum dies unschädlich sein sollte, würde mich noch interessieren.
      Es geht mir auch um Langzeitfolgen. Mir fällt kein Beispiel ein, außer auf dem Meer vllt, wo das Auge so viel Reflexion ausgesetzt ist. Und Autolack, Scheiben und Spiegel reflektieren wirklich viel, sodass es durch die Brille zu schmerzenden Augen kommt.

      Kommentar


      • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

        Beispiel wäre auch Schneeregionen !
        Hier wird immer vor möglichen Folgen einer Verblendung
        gewarnt bei Sonneneinstrahlung u. Reflexion.

        Habe selbst vor Wochen eine außergewöhnliche Situation erlebt
        bei tiefstehender Sonne u. leicht abschüssiger Fahrbahn die direkt
        angestrahlt wurde, noch nass v. Regen u. so stark reflektiert
        hat, das ich wie im Nebel gefahren bin.
        Keine wirklichen Kontraste, Konturen nur nebelhaft.

        Leider läßt es sich nicht gänzlich vermeiden bei tiefem
        Sonnenstand in diese extremen Situaionen zu kommen.

        Sie sollten eventuell einen Augenarzt aufsuchen.
        Falls eine besondere Blendempfindlichkeit besteht,
        kann dieser möglicherweise eine Lösung finden.

        Es gibt auch Brillen die sich automatisch an bestimmte
        Lichtverhältnisse anpassen.
        Das wäre auch fachlich abzuklären !
        MfG

        Kommentar



        • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

          Ich bekam bei Ärzten bisher leider keine richtige Antwort auf diese Frage, außer, dass es wichtig ist, eine Sonnenbrille zu tragen (die meisten haben einfach keine Zeit). UV Licht wird komplett geblockt, allerdings bleiben ja noch die anderen Spektren über.

          Gefühlt ist eine durch Spiegel/Scheibe/Lack verursachte Reflexion gleichzusetzen mit einem direkten Blick in die Sonne, es schmerzt und es geschieht eine versuchte Abwendungsreaktion, was im Straßenverkehr nicht permanent möglich ist.

          Ist damit nicht eine Überbeanspruchung der Netzhaut zu erwarten und ein Mehr an phototoxischen Prozessen, die Spätfolgen begünstigen? Oder addieren sich Kurzzeitreflexionen nicht zu einem schädlichen Ausmaß über die Dauer eines Arbeitstages? Die Sonne wird ja gerade durch Spiegel und Scheibe, ähnlich zu Schnee, nahezu komplett reflektiert wenn ich mich nicht täusche.

          Kommentar


          • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

            Da gebe ich Ihnen recht.

            Betrifft mich je nach Tageszeit ebenso (Dreischicht).

            Arbeite zudem teils unter Voraussetzungen mit LED-Tageslicht (neu)
            direkt über dem Kopf,
            od. anderen Beleuchtungen die auf Grund Ihrer Positionierung
            teils zu Blendung v. oben wie auch reflektierender Blendung
            von unten führen.
            Soweit ich die Möglichkeit habe diese Lampen auszuschalten od.
            zu verschatten, eventuell in Ihrer Position zu verändern geht es gut.
            Ansonsten habe ich ein echtes Problem.

            Zitat:
            Gefühlt ist eine durch Spiegel/Scheibe/Lack verursachte Reflexion gleichzusetzen mit einem direkten Blick in die Sonne, es schmerzt und es geschieht eine versuchte Abwendungsreaktion, was im Straßenverkehr nicht permanent möglich ist.

            Selber erlebt, ich gehe vom Gas allerdings eher wegen falsch eingestellter
            Scheinwerfer od. Fernlicht !
            Dann auch Reflexionen je nach Lichteinfall.
            Es gibt auch Wetterpänomene die extrem die Augen belasten!
            Eher selten.

            Leider kann ich hier wenig raten, da ich selbst auf der Suche bin
            einen Kompromiss zu finden !
            Brille getönt, reicht bei LED-Tagelicht in falscher Position nicht aus !
            Ebenso andere Lichtsituationen die nicht arbeitsplatzspezifisch,
            ergonomisch, ausgelegt sind!

            Hier mal ein Link zu Ihrer Frage:
            https://www.optikum.at/strahlenschde...ren-prvention/

            Sie sollten das kritisch u. nüchtern betrachten.
            Bleiben Sie dran an der Suche !
            MfG


            Kommentar


            • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

              Danke für den Link.
              Leider ist dort auch nicht ersichtlich, ob die starken Reflexionen und Blendubgen an Spiegeln, Autolack u.ä. als schädlich einzustufen sind, bzw. die tausenden Expositionen beim Autofahren täglich eine Gefährdung auslösen. Auch fehlt mir dort der Bezug zu den anderen Spektren des Sonnenlichts, inwieweit außerhalb von UV, Blau und Infrarot die Augen belastet werden.

              Trotzdem interessanter Artikel.

              Was arbeiten Sie denn?

              Kommentar



              • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

                Beschreibe hier noch mal eine andere Situation.
                Insbesondere die Wintermonate sind bei unbelaubten Bäumen
                auf gewissen Verhehrswegen belastend bei einem gewissen
                Sonnenstand, teils auch bei höherem Sonnenstand.
                Leider kommt es zwischen den Sonnenblenden oberhalb des
                Spiegels zu heftig wechselnden Lichtblitzen (Schatten, Sonne).
                Da auch hier eine eine hohe Belastung für das Auge besteht mit
                entsprechenden Irritationen die dann auch schmerzhaft wurden,
                habe ich trotz einer Minnisonnenblende über dem Spiegel (fest
                integriert) diese eigenständig erweitert.
                Das hat geholfen ! Die Blitze konnte ich verhindern !
                Alles Andere ist schwer einzugrenzen.

                Alternative wäre eventuell eine selbstönende Brille !?
                Warscheinlich auch etwas gewöhnungsbedürftig ?

                Insgesammt kann man jedoch sagen das Dauerbelastungen
                mit hohen Reizen das Auge sehr belasten !
                Ob dabei dauerhafte Schäden entstehen kann ich Ihnen auch
                nicht sagen.

                Zitat:
                Was arbeiten Sie denn?

                Ich arbeite bei einem Automobilzulieferer.
                Elektronikkomponenten.
                Blendung ist teils allgegenwertig.
                Gab hier auch schon genug Ärger.
                Diese kaltweißen Tageslichtleuchten sind ein
                Graus. Blendung v. oben, Blendung v. unten durch
                Reflexion.
                MfG

                Kommentar


                • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

                  Guten Tag,
                  bisher ist wissenschaftlich belegt, dass UV-Strahlen dem Auge Schaden zufügen können. Für Blaulicht ist das diskutiert und hier gibt es vermutlich bei jahrelanger Exposition ein erhöhtes Risiko für degenerative Alterungsprozesse (z.B. an der Netzhaut-Mitte).
                  Daher ist zu raten, z.B. durch Brille diese Strahlen weitestgehend abzublocken.
                  Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

                  Kommentar


                  • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

                    Da wäre dann die Frage welche Art Brille ?

                    Ein Belastungsfaktor sind ja auch die Handys, Monitore, Fernseher
                    u. die Tageslichtleuchten mit hohen blauanteilen !
                    LED mit kaltlichtsprektrum.
                    Neonröhren standen bezüglich Lichfarbe, Farbspektrum
                    auch mal in der Diskusion.

                    Ich selbst verwende nur warmweiße Leuchtmittel.
                    Im Privaten sind möglichst alle Blendsituationen ausgeschlossen.
                    entweder über dimmen od. entsprechende Positionierung, Abdeckung.

                    Habe selbst eine erhöhte Lichtempfindlichkeit.
                    Vor allem bei Kunstlicht.

                    Frage:
                    Kann eine getönte Brille 20% braunglas überhaupt die
                    blaulichtanteile blocken ?

                    Kann eine selbsttönende Brille angeraten werden ?
                    Welche Gewöhnungsprobleme bestehen eventuell ?
                    Risiko Straßenverkehr mit Anpassung, Wechsel an Lichtverhältnisse ?
                    MfG

                    Kommentar



                    • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

                      Zu der widerlegten Schädlichkeit von Blaulicht in Monitoren, Smartphones und auch kaltweißen Leuchtmitteln für den Heimgebrauch gibt es z.B. die Publikation “Photobiologische Sicherheit von LED“.

                      Sehr geehrte Frau Dr Liekfeld

                      ich habe hier noch einen Link zu einem Bild mit einer Blendsituation, wie sie mich hundertfach am Tag ereilt. Es geht hierbei um die Reflexion durch Spiegel/Glas. Ist diese Situation über den Tag verteilt, mit direkten kurzen Blendungen, als langfristig schädlich einzustufen? Mein Test mit geschlossenen Augen und Sonnenbrille ergab keinen Unterschied zum direkten Kontakt mit der Sonne.

                      https://images.app.goo.gl/W4T2iMwGTtP6LJz19

                      Mit freundlichen Grüßen

                      Kommentar


                      • Re: Sonne Gefahr Auto (Expertenrat bitte)

                        Guten Tag, sun_driver,
                        solange Sie Ihre eigene Linse im Auge haben, ist eigentlich ein ausreichender Schutz auch vor Blaulicht gegeben.
                        Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

                        Kommentar