• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Führungsauge

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Führungsauge

    Meist ist ja ein Auge dominant also das sogenannte Führungsauge. Das ist bei mir das rechte Auge. Dies erreicht auch voll auskorrigiert mit -8,5 dpt eine etwas höhere Sehleistung als das linke Auge mit -9,0 dpt. Ich habe bei meiner Alltagsbrille immer beide Gläser auf -8,5 dpt machen lassen. Dadurch kam ich auch in der Nähe lange mit einer Einstärkenbrille zurecht. da ich dann mit dem nicht auskorrigiertem linken Auge noch gut lesen konnte. Ich meine aber dadurch ist das rechte Auge noch dominanter geworden. Wenn ich das rechte Auge abdecke, versucht das Gehirn immer wieder mit dem rechten Auge zu sehen. Sollte ich vielleicht einmal das linke Auge voll korrigieren lassen und das rechte Auge unterkorrigieren um beide Augen wieder ins Gleichgewicht zu bringen?


  • Re: Führungsauge

    Guten Tag, Oberfranke1,

    es gibt keinen medizinischen Grund, das Auge zwingend auszukorrigieren. Wenn Sie dadurch im Alltag mit beiden Augen (wir gehen ja meistens beidäugig durch das Leben) gut zurecht kommen, können Sie es bei der bisherigen Korrektur belassen.
    Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

    Kommentar