• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Nach Pupillenerweiterung Mydratikum Leseprobleme Lähmung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach Pupillenerweiterung Mydratikum Leseprobleme Lähmung

    Ich war gestern um 10 Uhr morgens beim augenarzt zur Untersuchung der Netzhaut. Es wurde eine Pupillenerweiterung durchgeführt mit einem Mydratikum in die Augen verabreicht. Ich kann seit dem nicht mehr im Buch lesen, bzw. meine Augen (augäpfel) sind wie erstarrt, ich kann nur noch alles vergrößert und tunnelblickartig gerade aus sehen und nicht akkomodieren, alles ist wie gelähmt. Ich habe nach Indikation des Mydratikum Aktivkohle genommen. Pupillen sind auch noch groß. Vor der Indikation konnte ich schnell lesen. Die Wirkung des Mydratikum hätte schon nachlassen müssen. Die Beschwerden halten immer noch an. Ein Gegenmittel ist Physostigmin. Frage unter anderem wie der Zustand vor Einnahme erreicht werden kann.



  • Re: Nach Pupillenerweiterung Mydratikum Leseprobleme Lähmung

    Zumindest heute sollte es schon erkennbar besser sein als gestern. Ansonsten ist ein Arztbesuch durchaus anzuraten.

    Kommentar


    • Re: Nach Pupillenerweiterung Mydratikum Leseprobleme Lähmung

      Guten Tag, Hans101Dieter,
      es kommt auch darauf an, welches Mittel genau zur Pupillenerweiterung in der Arztpraxis benutzt wurde. Manche Wirkstoffe halten auch länger als einen Tag an. Außerdem reagiert auch jeder Mensch etwas anders hinsichtlich der Wirkdauer der Tropfen.
      Wenn es heute noch gar nicht besser ist, sollten Sie sich ggf. noch einmal in der Praxis vorstellen.
      Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. med. A. Liekfeld.

      Kommentar


      • Re: Nach Pupillenerweiterung Mydratikum Leseprobleme Lähmung

        Vielen Dank für Ihre Antworten.
        Ich war nach der Einnahme der Tropfen durch Augenarzt des Notdienst heute erneut bei meinem Augenärztin in der Universitätsklinik. Ich hatte nach Einnahme des Mydratikums leichte Überhitzungsgefühle, Atemnot, mein körper war steif, Schwäche, vermindertes Kontrastsehen und verlangsamte Reaktionsgeschwindigkeit. Ich habe immer noch Akkomodationsstörungen. Ich habe noch Schwierigkeiten beim lesen, automatischen lesen, seite umblättern, scharf stellen. Meine Augenärztin hat heute insbesondere eine leichte Lähmung, Akkomodationslähmung festgestellt. Als Gegenmittel kommt pilocarpin, prostgmin, physostigmin augentropfen oder ähnliches in Betracht. Es muss der Zustand davor erreicht werden.

        Kommentar



        • Re: Nach Pupillenerweiterung Mydratikum Leseprobleme Lähmung

          Sehr geehrte Frau Professorin liebe Forumsdebattierenden

          ich habe noch eine Frage zu meinem Problem dem Beitrag von Samstag

          Ich war nach der Einnahme der Tropfen durch Augenarzt des Notdienst am Montag bei meiner Augenärztin in der Universitätsklinik. Ich hatte nach Einnahme des Mydratikums leichte Überhitzungsgefühle, Atemnot, mein körper war steif, Schwäche, vermindertes Kontrastsehen und verlangsamte Reaktionsgeschwindigkeit. Ich habe immer noch Akkomodationsstörungen. Ich habe noch Schwierigkeiten beim lesen, automatischen lesen, seite umblättern, scharf stellen. Auch meine rückenmuskulatur ist steif. Meine Augenärztin hat heute insbesondere eine leichte Lähmung, Akkomodationslähmung festgestellt. Ich mache regelämäßig Augenübungen, insbesondere des Zilliarmuskels bei einer Sehtrainerin, die Übungen schaffe ich jetzt nicht mehr ansatzweise. Als Gegenmittel kommt pilocarpin, prostgmin, physostigmin augentropfen oder eine andere Behandlungsmöglichkeit, Therapie, Tipp oder ähnliches in Betracht. Es muss der Zustand davor erreicht werden.

          Kommentar


          • Re: Nach Pupillenerweiterung Mydratikum Leseprobleme Lähmung

            Guten Tag, hans101Dieter,
            ich gehe eigentlich davon aus, dass der Zustand sich wieder erholt. Sinnvoll wäre, zu erfahren, welchen Wirkstoff der Augenarzt im Notdienst getropft hat (um z.B. über eine "Gegenmittel" nachzudenken oder für die Zukunft zur Vermeidung, da Sie ja offensichtlich außergewöhnlich stark reagieren).
            Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. A. Liekfeld.

            Kommentar


            • Re: Nach Pupillenerweiterung Mydratikum Leseprobleme Lähmung

              Guten Tag, hans101Dieter,
              ich gehe eigentlich davon aus, dass der Zustand sich wieder erholt. Sinnvoll wäre, zu erfahren, welchen Wirkstoff der Augenarzt im Notdienst getropft hat (um z.B. über eine "Gegenmittel" nachzudenken oder für die Zukunft zur Vermeidung, da Sie ja offensichtlich außergewöhnlich stark reagieren).
              Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. A. Liekfeld.
              Sehr geehrte Professorin,
              der niedergelassene Augenarzt des Notdienst hat Mydratikum Stulln 3 Tropfen verabreicht. die Lähmung, Augenkrämpfe, Schwierigkeiten im Nah und Fernsehen Akkomodationsstörungen bestehen auch noch nach 6 Tagen, weiterhin. Es komt als Gegenmittel Physostigmin in die Vene oder Pilocarpin Augentropfen in Betracht. Pilocarpin könnte zu Kurzsichtigkeit und Lähmungen der Augenmuskulatur erneut führen. Fragt sich was als Gegenmittel in Betracht kommt, noch möglich ist und welche Behandlung möglich ist.

              Kommentar



              • Re: Nach Pupillenerweiterung Mydratikum Leseprobleme Lähmung

                Guten Tag, Hans101Dieter,
                Pilocarpin-Augentropfen sind diesbezüglich am sinnvollsten. Es gibt sie in unterschiedlichen Dosierungen. Ggf. sollte man die niedrigste Dosierung versuchen. Die Wirkdauer der Pilocarpin-Augentropfen beträgt nur wenige Stunden, so dass ich hier kein Risiko für einen entsprechenden Versuche sehe...
                Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. med. A. Liekfeld.

                Kommentar