• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Glaskörpertrübung plötzlich stark zurück?!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Glaskörpertrübung plötzlich stark zurück?!

    Bei mir hat es mit 27 (vor 9 Jahren) mit leichten Glaskörpertrübungen begonnen und war entsprechend verunsichert, man kennt es ja nicht. Nach wenigen Monaten war dann jahrelang Ruhe (Gewöhnung?).

    Im Mai diesen Jahres bin ich noch umgezogen, habe alles weiß gestrichen und auch bei der Besichtigung der neuen Wohnung war nichts zu sehen. Außerdem lag zu dem Zeitpunkt der Besichtigung Schnee und es waren keine Trübungen in Sicht.

    Dann habe ich mich für die Implantation von ICL Linsen entschieden, da es auf Dauer belastend war mit -9 Dio und mittlerweile einer hohen Kontaktlinsenunverträglichkeit. (OP ist in einer Woche - 6.1./7.1)

    Bei der Hauptuntersuchung wurde noch eine schwächere Stelle in der Netzhaut entdeckt und gelasert (links - hatte bereits gelaserte Stellen beidseits aus früheren Jahren). Zu dem Zeitpunkt wurden auch die Augen weitgetropft (3 Tropfen pro Auge und Sitzung)

    Alles kein Problem, drei Wochen später kamen die Trübungen aber wieder zurück und das recht stark.

    Wenn ich die Augen zusammenkneife ist alles voller Würmer und Schlieren - teilweise hintereinander in mehreren Schichten.
    Außerdem, was mich komplett verunsichert, ist, dass ich bei zusammengekniffenen Augen wie eine Art Gelschicht sehe auf der sich viele Bläschen/Punkte befinden. Kennt das Jemand??
    Die ganze Schicht wandert langsam nach unten und nimmt kein Ende.Wenn ich von unten nach oben schaue, kommen von oben Wellenförmig Schlieren nach unten und gehen wieder nach oben.

    Ein OCT wurde bei der OP-Tauglichkeitsuntersuchung gemacht und der Glaskörper hat sich an den Seiten zum Teil gelöst. Das kann aber auch noch von vor 8 Jahren sein, schließlich sind da die Löcher (durch den Zug) entstanden (Wachstumsbedingt).

    Wenn ich die Augen schließe, es dunkel ist und das Auge stark zur Seite bewege, sehe ich auch Lichterscheinungen in Form von einem C. Diese liegen, subjektiv, relativ in der Mitte der Sicht. Mein Augenarzt, der auch operiert, meinte, Blitze wären richtig grell, wie bei dem Blick in ein Blitzlicht. Leider findet man aber keine Darstellung der Symptomatik Blitz.

    Alles echt super, hatte mich echt auf die ICL OP gefreut, endlich uneingeschränkt Sport treiben etc. Und dann kommt plötzlich der Mist. Als ich die Untersuchung hatte und unterschrieben habe, war von den Trübungen nichts zu sehen.

    Natürlich heißt es, es sei normal und der Glaskörper ändert sich ständig.
    Aber wieso dann von heute auf morgen so heftig und auch beidseits.


  • Re: Glaskörpertrübung plötzlich stark zurück?!

    Guten Tag, Dirkules,
    aus der Ferne und ohne Kenntnis des Befundes kann ich nur spekulieren, was Ihnen nicht weiterhilft.
    Mein Rat wäre: Bevor Sie sich operieren lassen, sollten die Augen noch einmal kontrolliert werden (mit weiter Pupille), da es sich um eine Änderung zum Vorbefund zur OP-Vorbereitung handelt. Daher sollten Sie den Operateur vorher aufsuchen und die Augen kontrollieren lassen...
    Vermutlich kann die Operation dennoch durchgeführt werden, aber das muss Befund-abhängig entschieden werden.
    Ihnen alles Gute für 2020!
    Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. med. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Glaskörpertrübung plötzlich stark zurück?!

      Hallo Frau Dr. Liekfeld,

      vielen Dank für die Nachricht. Ich werde versuchen noch ein OCT zu bekommen. Ich war gerade bei einem Ambulanten Notdienst aber da war leider kein OCT möglich. Der Arzt meinte, dass die OP keine Auswirkung auf den Glaskörper hätte. Jedenfalls nicht im Vergleich zu einer Katarakt-OP oder wenn man, was vlt albern klingt, einen Ball ins Gesicht bekommt.
      Dennoch ärgerlich, dass ausgerechnet jetzt so etwas auftritt. Zum Thema Blitze bin ich auch nicht schlauer. Der Operateur meint, dass es grell sein muss, der Arzt heute, dass es lediglich leichte Lichterscheinungen sind.

      Kommen Sie gut ins das neue Jahr.
      Mit freundlichen Grüßen
      Dirk Schwenecke

      Kommentar


      • Re: Glaskörpertrübung plötzlich stark zurück?!

        Guten Tag, Herr Schwenecke,
        dann wünsche ich Ihnen alles Gute für die Operation!
        Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. med. A. Liekfeld.

        Kommentar



        • Re: Glaskörpertrübung plötzlich stark zurück?!

          Hallo Frau Dr. Liekfeld,

          die OP ist nun mittlerweile eine Woche her und die Linsen sitzen, laut Arzt, super und die Sicht ist ungewohnt gut

          Das Einzige was ich jetzt sehe sind, besonders im Hellen (Himmel, weiße Hauswände), viele kleine aufleuchtende Punkte (weiß, selten auch dunkel leuchtend) die glitzern und sich zum Teil ein kleines Stück, wild hin- und herbewegen (fast immer von unten nach oben).

          Da ich diese im Dunkeln nicht sehe, führe ich es jedenfalls nicht auf die Netzhaut zurück.

          Das einzige was ich derzeit noch nehme, ist Tobradex. Die Netzhaut wurde seit der OP nicht noch einmal kontrolliert (er meint, die OP hätte keinen Einfluss auf die Netzhaut).

          Die Glaskörpertrübungen sind nahezu unverändert, links leuchtet es immer noch recht zentral auf, wenn ich die Augen schließe und stark bewege)

          Viele Grüße
          Dirk Schwenecke


          Kommentar


          • Re: Glaskörpertrübung plötzlich stark zurück?!

            Guten Abend, Dirkules,
            Sie sollten zunächst den Verlauf abwarten. Die Symptome scheinen mir nicht dramatisch...
            Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

            Kommentar