• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Hoffentlich nur Nachstar

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hoffentlich nur Nachstar

    Guten Tag, Frau Dr. Liekfeld,
    seit etwa einer Woche hat sich mein Sehen enorm verschlechtert. Ich sehe so, wie man kurzzeitig nach Applikation von Augentropfen sieht. Es ist wohl auf dem „guten“ Auge. Ich kann ganz schlecht lesen.
    Hoffentlich ist das nicht schon die erste Erscheinung „Hinweis auf neuromuskuläre Übertragungsstörung“? So steht es auf dem Überweisungsschein für das Josefs Krankenhaus, den ich geschickt bekommen habe und Anruf dazu. Da die MTR vom Kopf ohne Befund war, habe ich die Ärztin nicht mehr aufgesucht. Bin die Arztbesuche so satt! Die Neurologin hatte seinerzeit mit ihrem Smartphone Bilder von meinen Augenbewegungen gemacht und wollte das mit Kollegen besprechen. Ich habe Frau Engelmann auf angeborenen Nystagmus und erfolgter Schiel OP im Kindesalter hingewiesen.
    Bei Empfehlung stand was von Liquor, kann den Bericht leider nicht mehr lesen.
    Jetzt hab ich echt richtige Angst.
    Sie hatten ja heute ganz schön Arbeit mit Onmeda!
    Ich grüße Sie und wünsche Ihnen ein gutes Jahr 2020!






  • Re: Hoffentlich nur Nachstar

    Guten Tag, Frau Fiebig,
    ich denke, Sie sollten die Sehverschlechterung abklären lassen. Ich vermute nicht, dass es einen Zusammenhang mit neurologischen Erscheinungen gibt. Vielleicht ist es wirklich nur der beginnende Nachstar - das kann Ihr Augenarzt leicht feststellen und ggf. auch unkompliziert behandeln.
    Alles Gute für 2020!
    Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. med. A. Liekfeld.

    Kommentar