• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

angeborener grauer Star 45 Jahre alt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • angeborener grauer Star 45 Jahre alt

    Guten Abend,

    ich habe mich hier registriert, da ich eine Frage zu meinem angeborenen grauer Star stellen möchte.

    Ich bin 45 Jahre alt und habe auf dem linken Auge einen unbehandelten grauen Star. Ich kann wenn ich mein rechtes Auge zuhalte Schatten und Bewegungen wahrnehmen. Nun ist es so, daß im Laufe der Jahre mein gesundes Auge immer schlechter wurde. Aktuell trage ich eine Gleitsichtbrille mit 5,5 Dioptrien. Trotzdem kann ich verhältnismäßig schlecht sehen. Gerade im Strassenverkehr macht sich das inzwischen bemerkbar.

    Jetzt meine Frage. Gibt es irgendeine Change diesen grauen Star zu entfernen und eine gewisse Sehleistung wiederzuerlangen, bzw. die Sehleistung auf dem gesunden Auge zu erhöhen?

    Ich wäre für eine fachliche Meinung bzw. Ratschlag sehr dankbar.

    Danke im Voraus

    Rene Bathe


  • Re: angeborener grauer Star 45 Jahre alt

    Guten Tag, Rene,
    damit hier mal wieder eine Antwort zu lesen ist, gebe ich mal meinen "Senf" dazu. Bin absolut kein Experte, aber eine Betroffene mit enormen, immer stärker werdenden Augenproblemen.
    Wann hatten Sie den letzten Augenarzttermin? Das leichte Nachlassen der Sehleistung auf Ihrem rechten Auge kann viele Ursachen haben, die harmloseste Ursache wäre ein beginnender "Grauer Star", mit 45 Jahren möglich. Genau kann das nur Ihr Augenarzt feststellen. Mir ist etwas unverständlich, warun der angeborene Katarakt nicht in der Kindheit operiert wude. Hier ist ein Forum zu der Problematik (falls das mit dem Link klappt). Insgesamt habe ich so gelesen, dass grundsätzlich eine künstliche Linse eingesetzt werden kann. Der Weg zu einem guten Augenarzt ist wohl notwendig. Es sollen sich manche Augenärzte mit der angeborenen Linsentrübung nicht auskennen, was ich mir allerdings nicht vorstellen kann.
    Es grüßt G. Fiebig
    http://www.angeborener-grauer-star.d...a99dcfca1b8dc2

    Kommentar


    • Re: angeborener grauer Star 45 Jahre alt

      Guten Tag, Rene Bathe,
      leider ist Ihre Frage nicht pauschal zu beantworten. Am besten besprechen Sie das mit Ihrem behandelnden Augenarzt (ich gehe davon aus, dass Sie bei Ihren Augen-Erkrankungen in regelmäßiger augenärztlicher Kontrolle sind). Vermutlich ist das Auge mit dem angeborenen grauen Star "schwachsichtig" und hat das Sehen nie richtig erlernt. Dann kann eine Operation des grauen Stars nur maximal das erreichen, was das Auge jemals gelernt hat, zu sehen. Wenn also die Sehkraft auf diesem Auge im Laufe des Lebens schlechter geworden ist, kann es sich durch eine Operation verbessern. An dem anderen (besseren Auge) müsste zunächst geklärt werden, woran eine Sehverschlechterung liegt. Davon hängt dann ab, ob eine Therapie möglich ist.
      Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. med. A. Liekfeld.

      Kommentar


      • Re: angeborener grauer Star 45 Jahre alt

        Guten Abend,

        danke für die schnellen Antworten. Ich hab im März meinen nächsten Termin bei Arzt. Termine sind nicht leicht zu bekommen. Wollte schon eine Klinik aufsuchen, dafür benötige ich aber eine Überweisung von meinem Arzt. Ich bin in der DDR aufgewachen und anfang der 70er Jahre war man wohl noch nicht soweit. Ich hatte bereits mehrfach bei meinem Arzt bezüglich der grauen Star OP nachgefragt, allerdings immer mit negativem Ergebnis.Ich mussaber dazu sagen, daß sich mein Vertrauen zu meinem behandelnden Arzt in Grenzen hält. Wenn ich Sie also richtig verstehe hängt die weitere Vorgehensweise von meinem Arzt ab. Nun ich werde mich wieder im März melden.

        Ich wünsche ein schönes neues Jahr.

        Rene Bathe

        Kommentar



        • Re: angeborener grauer Star 45 Jahre alt

          Guten Tag, Herr Bathe,
          Sie müssen nichts überstürzen. Ggf. sollten Sie sich noch eine zweite Meinung einholen. Wichtig ist, dass Sie mit dem behandelnden Arzt oder dem Operateur/ der Operateurin besprechen, wie sie die Prognose einschätzen und ob sich eine Operation überhaupt "lohnt"...
          Alles Gute!
          Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. med. A. Liekfeld.

          Kommentar