• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weitsichtigkeit nach grauer Star OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weitsichtigkeit nach grauer Star OP

    Hallo liebes Team,

    ich habe ein Problem, dass mich schon länger sehr stark belastet.
    Ich bin 23 Jahre jung, und bei mir wurde vor 4 Jahren grauer Star festgestellt. Seit der Operation bin ich eitsichtig mit 2,5 Dioptrien. Vor der Operation waren es nur um die 0,5 Dioptrien.

    Ich lebe nun seit 4 Jahren mit einer Lesebrille. Diese schränkt meinen Alltag jedoch enorm ein, es ist ein ständiges Brille aufsetzen-Brille absetzen. Da ich mit der Brille dann ja in der Weite alles verschwommen sehe, ist ein Auflassen der Brille unmöglich.
    Vor allem in der Arbeit, wenn ich kurz etwas lesen muss, muss ich immer erst die Brille aufsetzen, und danach natürlich wieder ab.
    Auch z.B. auf Partys nervt mich die Situation zunehmend. Wenn mich jemand anruft, oder ich eine Nachricht bekomme muss ich immer erst die Brille aus der Tasche holen um das alles lesen zu können.
    Mich macht diese Situation einfach totunglücklich.
    Laut meinem Augenarzt muss ich einfach damit leben.

    Gibt es aus Ihrer Sicht irgendeine Möglichkeit für mich? Z.B. Kontaktlisten?
    Falls ja, würde ich mit Kontaktlinsen dann in der Nähe alles sehen, aber in der Weite dafür nichts mehr (so wie bei der Brille?). Oder könnte das klappen?

    Ich habe auch gelesen, dass es die Möglichkeit gibt die Linsen wieder tauschen zu lassen um vollständig sehen zu können, dies würde jedoch 4000€ pro Auge kosten... :O

    Ich fühle mich von meinem Augenarzt heute, und auch damals vor der OP so schlecht beraten. Mir war nicht bewusst, dass ich danach so schlecht sehen werde...

    Vielleicht können Sie mir helfen, es würde mein Leben um so viel einfacher machen diese Lesebrille loszuwerden..

    Vielen lieben Dank im Voraus
    Michelle



  • Re: Weitsichtigkeit nach grauer Star OP

    Generell besteht die Möglichkeit einer Monovision: Ein Auge für die Nähe/PC einzustellen, das andere für die Ferne. Z.B. mit Kontaktlinsen. Dann wird nur noch selten eine Brille benötigt. Das räumliche Sehen leidet dann aber darunter.

    Kommentar