• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augensymptome Angst vor Erblindung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augensymptome Angst vor Erblindung

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin 19 Jahre alt, 180 groß und 80 Kilo schwer.

    Seit ca 10 Monaten mache ich mir Sorgen um meine Sehkraft. Meine Symptomatik sieht wie folgt aus:

    ​​​​​​- Große runde Halos um helle Lichtquellen (besonders bei Nacht erkennbar, insbesondere bei Ampeln (Durchmesser des "Halos" ca. die Höhe der Ampel) und auch beim.Gegenverkehr oder Laternen
    - wenn eine Person vor einem Fenster steht ist es mir nicht möglich das Gesicht zu erkennen, da die Helligkeit den dunklen Bereich des Gesichts überstrahlt.
    - Lichtblitze ganz kurz selten in allen Bereichen des Sichtfeldes
    - auffällig lange Nachbilder auch bei nur kurzem Kontakt mit hellen Lichtquellen
    - Augenschmerzen nach Aufenthalt in einem normalhellen Gebäude und dem Wechsel nach draussen (Umgebung wirkt sehr hell)


    Ich war mit meinen Beschwerden bereits bei einem Augenarzt, welcher mehrere Diagnosen durchführte:
    - Gründliche Betrachung des Augenhintergrundes - keine Auffälligkeiten
    - Dämmerungssehen mit und ohne Gegenlicht(Schwierigkeiten, jedoch habe ich den Test bestanden)
    - Augeninnendruck (mehrere Messungen, immer im Normbereich)
    - Blutdruck nach einigen Messungen immer ausserhalb des Normbereichs (~150/100), in Folge wurde eine 24h Blutdruckmessung durchgeführt, bei welcher sich ein Durchschnitt von 139/90 ergab.
    - Sichtfeldmessung (keinerlei Auffälligkeiten, nur eine kleine Unstimmigkeiten in der Mitte des Sichtfeldes, jedoch meinte der Arzt, das es nichts heißen muss und ein Fehler sein wird)
    - Sehtest (gute Ergebnisse)
    - bei der Spaltlampe konnte der Arzt ganz leichte Risse in der Hornhaut feststellen

    Jetzt mache ich mir Sorgen, dass es sich nicht um ein Anfangsstadium von Retinitis Pigmentosa handeln könnte. Kann mir jemand sagen wie ich vorgehen soll? Bin außerdem stark kurzsichtig (-6,5 auf beiden Augen und 1,5 Hornhautverkrümmung)

    Liebe Grüße und danke im Voraus

  • Re: Augensymptome Angst vor Erblindung

    Aus den Symptomen lässt sich eine Retinitis Pigmentosa nicht ableiten. Sie könnten noch einen Internisten, Neurologen und ggf. Orthopäden aufsuchen - im Idealfall durch Überweisung vom Augenarzt.

    Kommentar


    • Re: Augensymptome Angst vor Erblindung

      Guten Abend, jakob1234,
      ich denke nicht, dass Sie Angst vor Erblindung oder einer Retinitis pigmentosa haben müssen. Danach hört es sich wirklich nicht an. Am auffälligsten ist ja der HOrnhaut-Befund - vielleicht ist es dies (z.B. im Rahmen eines sehr "trockenen Auges")...
      Mit freundlichen Grüßen,
      Prof. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar