• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harte Linsen nach Keratitis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harte Linsen nach Keratitis

    Hallo in die Runde,
    ich bin seit einigen Tagen stiller Mitleser und habe ein Anliegen, bei dem ich euren Rat und eure Meinung benötige. Ich lese immer mal wieder, dass Leute nach einer Keratitis ausgelöst durch Herpesviren mit einer Brille nicht mehr ganze 100% Sehschärfe erreichen, mit harten Linsen ist dies aber möglich.
    Ich hatte Ostern 2019 eine Keratitis ausgelöst durch Herpesviren. Es wurde mit Virgan und Aciclovir 600mg behandelt. Durch die erstmals ausgelöste Keratitis haben sich Infiltrate im sichtbaren Bereich auf dem linken Auge gebildet. Diagnose Keratitis Herpetica Archipelago.
    Der Augenarzt meinte O-Ton: „Nie wieder Linsen tragen“. Ich habe vor der Hornhautentzündung regelmäßig harte Kontaktlinsen getragen. Tagsüber habe ich mit der Brille aktuell keine Seheinschränkungen - nachts sehe ich auf dem linken Auge deutlich schlechter. Mit harten Linsen habe ich diesen Effekt nicht und erreiche auch auf dem linken Auge 120% Sehschärfe.
    Was sind eure Erfahrungen mit Tragen von harten Linsen nach einer Keratitis? Kennt jemand einen Augenarzt in der Nähe von Dortmund für eine Zweitmeinung und evtl. einen Kontaktlinsenanpasser der speziell harte Linsen anpassen?
    Danke schonmal für eure Mithilfe. Natürlich weiß ich, dass euer Rat keine Zweitmeinung eines Arztes ersetzen kann, aber ich finde die Aussage „Nie wieder Linsen“ etwas komisch und will mich damit nicht wirklich zufrieden geben, weil ich auch schon davor sehr gut mit harten Linsen zurecht gekommen bin.

  • Re: Harte Linsen nach Keratitis

    Wie hat der Arzt seine Aussage denn begründet?
    Genau so wichtig wie eine Anpassung ist die ständige Kontrolle/Nachkorrektur und im Falle einer objektiven oder subjektiven Unverträglichkeit dann tatsächlich auch der Verzicht.

    Kommentar


    • Re: Harte Linsen nach Keratitis

      Von einer KL-Unverträglichkeit wurde nicht gesprochen. Ich trage seit knapp 3 Jahren harte Linsen und hatte (bis auf trockene Augen, dass ich durch Tränenflüssigkeit kompensiert habe) nie große Probleme. Aussage des Arztes war, dass das Tragen von KL generell die Wahrscheinlichkeit erhöhe wieder eine Keratits zu bekommen. In meinem Fall sind wohl kleine Infiltrate im sichtbaren Bereich, deswegen die Reduktion der Sehschärfe auf dem linken Auge (Beim letzten Sehtest 90%).

      Kommentar


      • Re: Harte Linsen nach Keratitis

        Guten Tag, Plantronic,
        ich bin nicht der Meinung, dass man Ihnen nach einer "abgeheilten" Herpes-Keratitis (Rezidive sind immer möglich, auch ohne Kontaktlinsen) harte Kontaktlinsen "verbieten" muss. Eine gute Anpassung und regelmäßige Kontrolle, sowie sorgfältiger Umgang damit Ihrerseits sind natürlich nötig.
        Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld

        Kommentar