• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weitsichtigkeit Kind 8 Jahre

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weitsichtigkeit Kind 8 Jahre

    Liebe Expertin,

    mein 8-jähriger Sohn hat von der Sehschule eine Brille für seine Weitsichtigkeit verschrieben bekommen, die er nur sehr widerwillig und selten trägt. Er nimmt sie zum Lesen ab und kann trotz normalem Abstand zum Buch problemlos lesen.
    Wie kann er dann weitsichtig sein? Soll ich lieber nachmessen lassen? Die Ärztin in der Sehschule schließt aus, dass ein Fehler vorliegt. Was raten Sie mir? Wie schnell kann sich denn so etwas ändern? selbst wenn mein Sohn das Gefühl hätte, er würde nicht besser sehen, solle er die Brille tragen, damit das Gehirn sehen lernt?! Ich bin etwas ratlos...

    Lieben Dank im Voraus.
    VG, Murmel


  • Re: Weitsichtigkeit Kind 8 Jahre

    Mit nur einem Auge wird Ihr Sohn das Buch auch ohne Brille sicherlich lesen können. Das Ziel ist aber mit beiden Augen gleichzeitig, so dass sich linkes und rechtes Auge am Sehprozess beteiligen können und sich in Folge ein räumliches Sehen entwickeln kann: Decken Sie ihm einfach mal während des Lesens ein Auge mit der Hand etwas ab und testen, ob er auch ohne Pause weiter vorliest...

    Zumindest mehrere Stunden am Tag sollte Ihr Sohn also mit beiden Augen gleichzeitig räumlich sehen und dies dürfte ihm vermutlich ohne Sehhilfe in der Nähe wesentlich weniger effektiv gelingen als in der Ferne (abhängig von Stärke der Gläser).

    Kommentar


    • Re: Weitsichtigkeit Kind 8 Jahre

      Hallo, ohne genaue Kenntnis sämtlicher (!) Befunde, wie objektive und subjektive Refraktionswerte, Sehschärfe, Schielen, Beweglichkeit, Organbefund, ggf. Vorbehandlungen etc. kann man Ihre Fragen nicht beantworten.

      Kommentar


      • Re: Weitsichtigkeit Kind 8 Jahre

        Guten Tag, Murmel,
        es ist tatsächlich so, wie "gast007" geschrieben hat: Man benötigt präzise Angaben und zusätzliche Befunde, um Sie beraten zu können und Ihre Frage zu beantworten. Wichtig wäre tatsächlich die höhe der Weitsichtigkeit, die Sehschärfe (für jedes Auge getrennt) und die Frage noch dem Vorliegen eines Schielens.
        Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld

        Kommentar