• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

In der Ferne sehen mit Lesebrille

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • In der Ferne sehen mit Lesebrille

    Guten Tag,




    ich habe ein Augen/Brillenproblem der besonderen Art.




    Ich bin 67Jahre alt, Glaukom Anwärter, also unter regelmäßiger Innendruckkontrolle mit täglichem Tropfen. Augeninnendruck dabei konstant 18 o.k. Ansonsten Kurzsichtig bei ca. 7 Dioptrie mit Hornhautverkrümmung. Ausserdem grauer Star im Anfangsstadium, OP noch nicht erforderlich (lt. Augenarzt.) Häufige Sehbeeinträchtigung durch Augenmüdigkeit.




    Seit einiger Zeit sehe ich durch meine Lesebrille im Aussen- als auch im Innenbereich bei Helligkeit, in der Ferne unendlich gestochen scharf. Bei Dämmerung ist das nicht der Fall.




    Würde mich sehr freuen wenn mir jemand erklärt was das bedeutet.




    Mein Augenarzt hat mir lediglich eine Sauerstofftherapie empfohlen.

  • Re: In der Ferne sehen mit Lesebrille

    Guten Tag, BuBra,
    es könnte sein, dass sich die Refraktion Ihrer eigenen Linse verändert (z.B. durch einen fortschreitenden grauen Star). Das sollten Sie beim nächsten Augenarzt-Besuch abklären lassen. Ansonsten ist mir nicht klar, wofür Ihr Augenarzt Ihnen eine Sauerstofftherapie empfohlen hat?
    Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

    Kommentar