• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blinder Fleck / Skotom nach Augen OP

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blinder Fleck / Skotom nach Augen OP

    Hallo
    ich hatte vor ein paar Tagen eine OP am rechten Auge bei der meine Linse (sklera implantierte Linse) repositionert wurde.
    Direkt nach der OP bemerkte ich nasal bei ca. 30 Grad einen waagerechten Balken im peripheren Gesichtsfeld. Zuerst fühlte es sich an wie eine starke nachwirkende Blendung. Später war er nur noch schwarz und verblieb auch so. Ich sehe nichts in diesem Bereich. Nachuntersuchung ergab eine Auffälligkeit auf der Netzhaut und man sagte mir dass das Gewebe oder Blutgefäße dort verletzt waren. Am nächsten Tag wurde ich gelasert. Der blinde Fleck bzw Balken besteht weiterhin jetzt auch nach Tagen.
    Welche Chancen habe ich, dass dieses Skotom sich wieder zurückbildet oder ist es bereits nach dieser kurzen Zeit zwischen Entstehen und Lasern wahrscheinlich, dass der Schaden und Gesichtsfeldausfall permanent ist?
    Vielen Dank im voraus

  • Re: Blinder Fleck / Skotom nach Augen OP

    Guten Tag, Sarasota2018,
    da kann ich leider ohne genaue Diagnose bzw. Kenntnis des Befundes keine Prognose geben. Aber der behandelnde Augenarzt sollte sich dazu äußern können.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Prof. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Blinder Fleck / Skotom nach Augen OP

      Guten Tag und Danke für Ihre Antwort,
      Ich formuliere meine Frage etwas anders:
      Besteht die Möglichkeit, dass sich ein Skotom, das aufgrund eines Venenast - Verschlusses an der NH gebildet hat, wieder zurückbildet? Oder ist das betroffene Gewebe der NH unwiederbringlich verloren?
      Danke für eine realistische Einschätzung
      Mit freundlichen Grüßen

      Kommentar


      • Re: Blinder Fleck / Skotom nach Augen OP

        Guten Tag, Sarasota2018,
        wenn es sich um ein relatives Skotom handelt und der Venenast-Verschluss noch nicht so lange zurückliegt, kann sich der Ausfall im Gesichtsfeld zumindest noch verkleinern.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Prof. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar