• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krümmung/Zylinder variiert um -3,0 in Linsen und Brille

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krümmung/Zylinder variiert um -3,0 in Linsen und Brille

    Hallo,

    ich habe mir kürzlich harte Kontaktlinsen bei einem Spezialisten/Augenarzt speziell für die Form meiner Augen bzw. Hornhaut anpassen lassen. Da ich rechts im Auge einen leichten Keratokonus habe, wurde dort eine Krümmung von -2,25 gemessen bei -5,00 Dioptrien Sehschwäche.

    Unabhängig davon habe ich mir zeitgleich (!) eine Brille bei einem lokalen Optiker bestellt. Ich hatte zwar die Werte von der Messung des Augenarztes, jedoch bestand der Optiker auf eine Neu-Messung wobei am Ende ein Zylinder von -5,00 rauskam. Da ich mir nicht im Klaren darüber war, das was bedeutet, habe ich dem Ganzen zugestimmt - jetzt aber habe ich die Brille auf der Nase und sehe rechts alles zunehmend verzerrt und mit dem linken Auge normal (dort ist die Krümmung nur -0,25).

    Ich habe meine Bedenken geäußert, da ich oft zwischen den harten Linsen und der Brille wechseln muss, täglich ... und ob es für die Augen schwierig sein könnte, sich jedes mal "umzugewöhnen"? Der Optiker bestätigte mir, das ginge mit der Zeit vorbei.

    Kann man sich wirklich an so eine starke Variation gewöhnen? Oder wird es meinem rechten Auge tatsächlich schwer fallen, sich ständig neu umzugewöhnen an die veränderte Krümmung? Ich merke auch, dass es auf die Konzentration drückt; sprich dass es sich anstrengend anfühlt und ich habe teilweise das Gefühl, als würde ich gerade schielen - weil das rechte Auge alles so verzerrt sieht.

    Vielen Dank für einen fachmännischen Rat.


    Viele Grüße,

    Marie

  • Re: Krümmung/Zylinder variiert um -3,0 in Linsen und Brille

    Sofern die Brille nicht vertragen wird, muss sie wieder zurückgegeben werden. Ein Versuch über ein paar Tage ohne Kontaktlinsen sollte zumindest eingeräumt werden.

    Kommentar


    • Re: Krümmung/Zylinder variiert um -3,0 in Linsen und Brille

      Guten Tag, Marie,
      ich denke, das Problem könnte mit dem Keratokonus zusammenhängen. Dabei könnte es ggf. sinnvoll sein, die Kontaktlinsen (es sollten spezielle für den Keratokonus sein; harte) tagsüber ohne Wechsel zur Brille zu tragen. Vielleicht besprechen Sie das noch einmal mit dem Augenarzt, der den Keratokonus-Befund kennt.
      Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar