• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Epiretinale Gliose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Epiretinale Gliose

    Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,
    bei mir (76 m) wurde 2017 eine epiretinale Gliose diagnostiziert, die jährlich kontrolliert werden soll. Demnächst steht erneut eine Kontrolle an, zu der auch erneut eine OCT gemacht werden soll. Da diese ca. 130 Euro kostet, würde mich interessieren, ob dies bei der genannten Diagnose überhaupt zweckmäßig ist.
    Daneben ist ebenfalls von Interesse, wie der wahrscheinliche Verlauf ist.
    Für eine entsprechende Info im Voraus vielen Dank.

  • Re: Epiretinale Gliose

    Guten Abend, Josch2,
    eine Verlaufskontrolle mit dem OCT macht durchaus Sinn, ist aber nicht relevant, wenn Sie selber keine Sehverschlechterung bemerken bzw. keine zunehmenden Veränderungen im "Amsel-Gitter" (Karo-Muster-Papier) sehen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Prof. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar