• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

leichte Weitsichtigkeit Kind

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • leichte Weitsichtigkeit Kind

    Hallo,
    mein Kind ist 4 Jahre alt und war bisher dreimal beim Augenarzt in Abstand von 3 Monaten. Die letzten beiden Male hatte es eine Sehstärke von 0,7 beidseits. Meine Tochter hat aber jedesmal Probleme mit räumlichem Sehen gehabt, sprich die Figuren auf der vorgelegten 3D Tafel nicht erkannt bzw. nach längerem Schauen eins von 3 Motiven gesehen. Mit der 3 D Brille wusste sie auch nichts anzufangen. Daraufhin wurden beide Augen getropft und man hat eine leichte Weitsichtigkeit von + 1,5 beidseits festgestellt.
    Zylinder rechts -1, links -0,5. Achse rechts 1 grad, links 171 grad.
    Ansonsten hat meine Tochter soweit ich es in ihrem Kindergartenalter beurteilen kann keine Beschwerden. Sie hat jetzt eine Brille verordnet bekommen.
    Macht es überhaupt Sinn , bei den Werten eine Brille bei meiner 4 Jährigen zu tragen??
    Ich bin totaal verunsichert und bitte um fachlichen Rat. Danke.

  • Re: leichte Weitsichtigkeit Kind

    Aufgrund der nicht optimalen Sehfähigkeit, dem nicht geringen Zylinder rechts und vor allem aufgrund des Alters ist davon auszugehen, dass die Brille getragen werden sollte.

    Kommentar


    • Re: leichte Weitsichtigkeit Kind

      Guten Tag, mama42,
      ergänzend zu der Empfehlung von Rdani0 sollte unbedingt ein latentes Schielen oder ein Mikrostrabismus ausgeschlossen werden (was vermutlich bereits erfolgt ist) - aber ggf. mal beim Augenarzt nachfragen. Ist Ihre Tochter in einer sogenannten "Sehschule" beim Augenarzt betreut? Das würde Sinn machen...
      Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

      Kommentar