• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachbilder, Doppelt sehen oder weißer Nebel?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachbilder, Doppelt sehen oder weißer Nebel?

    Hallo Lieber User,

    ich würde gerne um Rat zu einem Problem fragen, allerdings weiß ich gar nicht so sehr wie ich das Phänomen überhaupt beschreiben soll.

    Insgesamt habe ich Probleme bei Fokussieren besonders beim Lesen, unabhängig ob PC oder Papier.

    Ich habe extrem Schwierigkeiten die Schrift zusammenzuhalten. Außerdem zieht sich ein weißer Schleier/Nebel durch die Schrift, andere würden es vielleicht als negative/weiße Nachbilder bezeichnen, die sich dann durch die anderen Wörter ziehen. Allerdings habe ich es auch wenn ich mich nur auf ein Wort konzentriere.

    Wenn ich nach Unten schaue sehe ich marginal Doppelbilder, wenn die Augen mittig stehen nicht mehr.

    Ich habe eine Brille verschrieben bekommen, wegen einer geringen Hornhautkrümmung, wordurch ich auch scharf sehe, aber richtig lesen kann ich dadurch immer noch nicht, weil immer dieser Schleier/Netz/Nachbild über der Schrift liegt.

    Im Alltag fällt es mir nicht so auf aber es wird deutlich wenn Kontrast entsteht wie zB Schwarz auf hellem Hintergrund.

    Kann jemand einen Rat geben in welche Richtung ich suchen kann und wie ich das den Augenärzten nahe bringe? Ich war bereits bei etwa 5 verschiedenen und alle sagen, dass meine Augen einfach nur angestrengt wären, aber ich weiß auch nicht wie ich das beheben soll. Bin mit der Arbeitszeit bereits runtergegangen auf 4 Tage.

    Vielen Dank im Voraus für Ideen oder Ratschläge.

    Beste Grüße,
    Andre

  • Re: Nachbilder, Doppelt sehen oder weißer Nebel?

    Guten Tag, Andre,
    vielleicht sollte man die Augen mal auf "Trockenheit" überprüfen - das kann auch häufig ein Grund für "Anstrengung" sein... Ansonsten müsste man vielleicht mit dem Optiker versuchen, die Brille zu optimieren. Wie alt sind Sie denn? Könnte schon eine beginnende Alterssichtigkeit eine Rolle spielen?
    Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

    Kommentar