• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erfahrungen mit DMEK?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen mit DMEK?

    Hallo, ich wollte mich mal erkundigen, ob es Erfahrungsberichte zur DMEK gibt? Ich werde im September aufgrund einer Kapselphimose operiert und es kann sein, dass sich nach der OP mit meinen verbleibenden 650 Zellen die Hornhaut nicht mehr aufklären wird. Man weiß es nicht. Sicher ist aber, dass ich spätestens in ein paar Jahren eine DMEK brauche. Ich sehe momentan 80% links und 100% rechts Werde ich nach der OP auch wieder dieses Sehrvermögen erreichen? Wie lange ward ihr krankgeschrieben? Freue mich über Antworten!

  • Re: Erfahrungen mit DMEK?

    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass meine Hornhaut derzeit noch ganz klar ist! Also ich habe noch keine Anzeichen einer Eintrübung. Stimmt es, dass man die Transplantation alle 10 Jahre wiederholen muss? Ich bin 38. Das hieße ja, dass ich ca. 5 Transplantationen pro Auge bräuchte (es sein denn ich werde nicht so alt).

    Kommentar


    • Re: Erfahrungen mit DMEK?

      Guten Tag, eyesonme,
      eigentlich sollte die Operation einer Kapselphimose nicht so viel Stress für die Hornhaut bedeuten (es wird ja auch kein Ultraschall verwendet) - v.a., wenn die Hornhaut gut von innen mit entsprechender Substanz bei der Operation geschützt wird.
      Eine DMEK ist bei 80% Sehkraft noch nicht wirklich indiziert. Grundsätzlich sollte aber nach einer möglichen DMEK (vielleicht in einigen Jahren) die maximal mögliche Sehkraft (das hängt natürlich auch von dem Zustand der Netzhaut ab) erreicht werden. Eine Krankschreibung ist je nach Verlauf ca. 1-2 Wochen nötig, ggf. auch länger (auch abhängig davon, ob z.B. noch einmal Luft nachgegeben werden muss).
      Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

      Kommentar


      • Re: Erfahrungen mit DMEK?

        Vielen Dank für die Antwort! Ich muss nach der Kapselausschnedung auch den Nachstar lassern - also wieder eine Belastung. Wissen Sie wie lange man mit einer Transplantation aukommt? Ich weiß es gibt keine Langzeiterfahrung dazu aber kann man es abschätzen?

        Kommentar



        • Re: Erfahrungen mit DMEK?

          Guten Morgen, eyesonme,
          eigentlich sollte die Nachstar-Laserung keinen Einfluss auf die Hornhaut haben...
          10-20 Jahre ist zu erwarten, ggf. auch länger. Aber es gibt auch bei der DMEK so eine Art "Abstoßungsreaktion" und frühe Transplantat-Versagen. Also, wie Sie schon sagten: Kann man schwer vorhersagen...
          Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

          Kommentar