• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weinende(s) Auge(n)

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weinende(s) Auge(n)

    Hallo! Seit einiger Zeit stelle ich fest, dass ich zunehmend mehr "weinen" muss - meine Tränendrüse, besonders im rechten Auge, produziert zuviel Flüssigkeit. Das passiert nur draussen, besonders wenn's kälter und/oder windig ist, geschweige denn wenn ich mit dem Fahrrad (auch mit Brillen) schnell unterwegs bin. Eher vormittags, nachmittags seltener.

    Ich arbeite zwar am Computer den ganzen Tag, würde jedoch nicht sagen, dass meine Augen allgemein irritiert / trocken sind - keine unangenehmen Gefühle, keine "reizenden Augen". Auch wenn ich wach werde, sind meine Augen manchmal "feucht".

    Ist das eventuell altersbedingt (ich bin 54)? Kann ich mir mit irgendwelchen Tröpfen behelfen? Proculin o.ä.? (Natürlich ohne dass ich damit "übertreiben" würde)

  • Re: Weinende(s) Auge(n)

    Hi,
    versuch es mal mit künstlichen Tränen, ohne weitere Wirkstoffe.
    Es kann auch an äußeren Einflüssen liegen, Wind, Allergie etc. oder eben daran dass die Augen trockener werden.
    Ein feuchtes Auge sagt nichts darüber aus dass es nicht zu trocken wäre, denn die Feuchtigkeit kann u.a. auch eine Reaktion auf zu wenig Tränenflüssigkeit sein, es reagiert mit Tränen darauf und versucht das Defizit auszugleichen, z.B. bei Wind wird das Auge trockener und beginnt zu tränen.
    Ansonsten mal den Augenarzt konsultieren und einen Check machen lassen, ggf. auch einen Allergietest.

    Kommentar


    • Re: Weinende(s) Auge(n)

      Guten Abend, yawa,
      Proculin-Augentropfen würde ich nicht empfehlen - das kann langfristig die Beschwerden verstärken..
      Vielleicht liegt es auch an einer "Abflussstörung" der Tränen (Tränenwege?). Das könnten Sie einmal untersuchen lassen.
      Falls Sie Augentropfen auf "Verdacht" versuchen wollen, sollten Sie am besten Tränenersatzmittel mit Fettgehalt und ohne Konservierungsmittel versuchen. Die Apotheke kann Sie ggf. beraten.
      Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

      Kommentar


      • Re: Weinende(s) Auge(n)

        Liekfeld.
        Tired

        ​​​​​​​Herzlichen Dank Euch beiden für die übereinstimmende Rückmeldung! Prima, dann würde ich tatsächlich nicht mit Proculin oder Visadron riskieren, sondern - ja, auf "Verdacht" - die künstlichen Tränen probieren. Und wenn das nicht helfen sollte, dann gehe ich zum Arzt!

        Kommentar



        • Re: Weinende(s) Auge(n)

          Dann viel Erfolg und gute Besserung! Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

          Kommentar


          • Re: Weinende(s) Auge(n)

            Dann gute Besserung und viel Erfolg! Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

            Kommentar