• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Braucht mein Kind eine Brille?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Braucht mein Kind eine Brille?

    Hallo,

    ​​​​​meine Tochter ist 17 Monate alt. Vor zwei Tagen waren wir beim Augenarzt, dieser hat eine Weitsichtigkeit und eine Hornhautverkrümmung festgestellt. Die Augen wurden vor der Messung getropft um die Pupillen zu weiten. Räumliches Sehen ist vorhanden. Es wird aktuell anscheinend kein Auge bevorzugt. Der Augenhintergrund ist auch in Ordnung.

    Wir haben eine Verordnung mit folgenden Werten bekommen :
    Rechts: sphäre +0, 75 cyl. - 1,5 Achse 0
    Links: sphäre +0,75. cyl. - 0,75 Achse 0

    Der Augenarzt hat höhere Werte bei der Weitsichtigkeit gemessen, meinte aber, dass die Weitsichtigkeit momemtan nicht voll korrigiert werden muss und vernachlässigt werden kann.
    ​​​​
    Der Augenarzt meint dass meine Tochter knapp über der Grenze zur Brillennotwendigkeit ist und aufgrund der Hornhautverkrümmung eine Brille braucht.

    Ich selbst habe als Kind geschielt, habe eine starke hornhautverkrümmung und bin Weitsicht.

    Ich denke wir holen uns noch eine Zweitmeinung bei einem auf Kinder spezialisiertem Augenarzt.

    Gerne würde ich Ihre Meinungen zu den Werten und der Notwendigkeit einer Brille hören.

    Viele Grüße
    Frank

  • Re: Braucht mein Kind eine Brille?

    Vor allem wegen dem rechten Auge wird die Meinung des Arztes, dass eine Sehhilfe sinnvoll ist, geteilt. Je früher eine Sehhilfe getragen wird, umso leichter fällt die Gewöhnung.

    Kommentar


    • Re: Braucht mein Kind eine Brille?

      Guten Tag, Franko78,
      die Werte sind tatsächlich etwas grenzwertig. Eine Kontrolluntersuchung kann zunächst erfolgen, bevor eine Brille angepasst wird.
      Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

      Kommentar