• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Nachts Strahlen um Licht und Ränder

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachts Strahlen um Licht und Ränder

    Hallo liebes Forum,

    ich trage derzeit eine Brille mit +1,25 Stärke und einer Prismenfolie (25 Prismen nasal basis innen)

    Zwecks des grundes bin ich in einer tollen Augenklinik in Bremen.
    Nun habe ich beim letzten Besuch mein Problem angesprochen das ich Nachts die Autolichter oder allgemein Lichtquellen so verzerrt sehe sprich Starburst.

    Weise Schrift auf schwarzen Hintergrund zum Beispiel verschiebt sich leicht durchsichtig nochmal darüber. Wenn es dunkel ist ist es natürlich sehr deutlich, mit allem

    Tagsüber habe ich das leichte Problem das ich je nach Winkel, die Autoscheinwerfer leicht darüber sehe, also wirklich nur die Lichtquelle (sprich Glühlampe).

    Daraufhin hat sie den Augenarzt geholt, der sich meine Augen mit der Spaltlampe angeschaut hat, während der Untersuchung sagte er zu sich, das er kein Kirchenfensterphänomen sieht, das einzigste was wäre sind Pigmentablagerung (oder sagte er Flecken) auf der Linse sind, daran könnte es liegen, auf meine Frage was das heißt und ob ich mir sorgen machen muss sagte, er Nein es ist meistens Veranlagung.

    Nun bin ich leider sehr hypochondrisch veranlagt und habe leider ausversehen gegoogelt. Dort bin ich auf den schlimmsten Sachen wie Retina Pigmentnosa
    oder Pigmentdispersation gestoßen und mach mir totale Sorgen.

    Ist das berechtigt? Sollte ich zu einem 2 Arzt gehen? Ich schlaf schon die ganze Woche nicht mehr.

    Oder liegt das mit dem Licht vielleicht auch nur an einer Glaskörpertrübung?

    LG Sunnyboy


  • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

    Guten Tag, Sunnyboy,
    ein offensichtlich dramatischer Befund scheint nicht vorzuliegen (die Diagnosen, die Sie erwähnt haben, haben keinen Bezug zu den Äußerungen des Augenarztes), so dass ich an Ihrer Stelle zunächst abwarten würde. Grundsätzlich können Glaskörpertrübungen zu solchen Beschwerden führen.
    Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

    Kommentar


    • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

      Danke für die Antwort,
      würde ein Verdacht bestehen, würde ja wahrscheinlich auch weitere Untersuchung gemacht werden.

      wir würden Sie weiter verfahren um das Problem auf dem Grund zu gehen ?

      Kommentar


      • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

        Guten Tag, Sunnyboy96,
        ich würde zunächst nichts unternehmen und abwarten...
        Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

        Kommentar



        • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

          Hallo, leider sind die Probleme immer noch da, meine Brille ist von +1,25 auf +2 und die Hornhautverkrümmung etwas stärker. Ein Keratokonus wurde bei einer Honrhauttopografie ausgeschlossen. Ich finde die Brille verstärkt das Problem. Gibt es kein weiteren Ansatz dem auf die Spur zu gehen ?

          Kommentar


          • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

            Zu deiner Beruhigung, weil ich es gerade zufällig gelesen habe:

            Ich sehe nachts auch diese Ränder und Strahlen um Lichter (daher hab ich dein Thema auch angeklickt). Ich habe mir aber noch nie Gedanken gemacht, dass das irgendetwas Schlimmes sein könnte, denn ich sehe ansonsten sehr gut und habe auch keine Brille oder Ähnliches. Ich habe mich wirklich noch nie gefragt, ob das irgendetwas Krankhaftes sein könnte und ich habe das mit Sicherheit schon seit mindestens 15-20 Jahren. Kann mich, ehrlich gesagt, an gar keine Zeit erinnern, in der ich das nicht hatte. Bin bis anhin nicht erblindet. Denke daher nicht, dass du etwas Dramatisches hast, wie Frau Liekfeld ja auch fachlich bestätigt hat ("abwarten").

            Ich denke, du solltest deinem Augenarzt sowie Frau Liekfeld vertrauen und dich entspannen. Falls sich deine Beschwerden gravierend verschlechtern, kannst du ja noch einmal eine zweite Meinung einholen. Bis dahin würde ich normal weiterleben.

            Viele Grüsse
            Tonny

            Kommentar


            • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

              Hallo, Tonny

              ich danke dir für deine Worte, die beruhigen mich schon sehr. Es ist schwer die Symptome auszuschalten, aber bisher hat es ja auch geklappt. Ich werde versuchen meinen starken und auch den psychischen Stress den ich die letzten 2 Jahre über hatte zu reduzieren. Vielleicht beheben sich die Probleme dann ja von allein. In 2 Wochen habe ich noch einen Termin beim Augenarzt weil ich glaube das die neue Brille etwas zu stark ist, ich werde dann nochmal expliziter mein Problem schildern.

              Kommentar



              • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

                Hi

                Ja, mach das doch so. Ich würde mich aber wirklich nicht zu sehr reinsteigern.

                Ich glaube nicht, dass du die Symptome ausschalten musst. Stört dich das wirklich so extrem? Ich nehme das gar nicht als störend wahr und ich fahre wirklich viel Auto im Dunkeln (täglich), Stadt wie Landstrasse.

                Ich "schalte" das auch nicht aus, und mir fällt das durchaus auf nachts, ich nehme das wahr, aber ich dachte, ehrlich gesagt, bis zu deinem Thread, dass diese Lichtstrahlen und Ränder jeder so sieht. Erst mit deinem Thread und einer Googlesuche wurde mir bewusst, dass das offenbar nicht normal ist. Davor dachte ich immer, das wäre völlig normal. Deshalb hatte ich mir auch nie Gedanken darüber gemacht.

                Aber offenbar ist es ja bei uns beiden nichts Schlimmes, denn ich leb ja wirklich schon sehr lang damit (wüsste nicht, wieso es plötzlich schlimm sein sollte, wenn es das jahrelang nicht war). Und du solltest den Ärzten wirklich vertrauen, die dich untersucht haben. Frau Liekfeld hat dir hier ja auch gesagt, dass sie keinen Anlass zur Sorge sieht. Schau mal, das ist jemand, die jeden Tag nichts anderes macht, als sich mit Augenkrankheiten zu befassen. Die hat schon genug Erfahrung, um deine Schilderungen beurteilen zu können.

                Viele Grüsse
                Tonny

                Kommentar


                • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

                  Ja du hast wohl Recht, ich fahre auch täglich nachts und viel Auto. Aber ich hab’s mittlerweile halt auch beim Fernsehen oder im Alltag oft, wenn schwarz auf weiß trifft. Bei meinen Recherchen im Netz habe ich öfters solche Beiträge und oft konnte nicht genau gesagt werden was es ist.

                  Kommentar


                  • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

                    Vielleicht konzentrierst du dich einfach zu extrem drauf. Hab gerade hier in meinem Büro mal das Licht ausgeschaltet (extra für dich) und nur das Schreibtischlicht angelassen, dann hab ich's am Bildschirm tatsächlich auch ganz leicht, wenn ich mich ganz arg drauf konzentriere. Ist halt auch eine Lichtquelle, die strahlt.

                    Halte dich doch einfach an die Aussage der Ärzte und frag in 2 Wochen nochmal nach. Ich glaube nach wie vor nicht, dass du etwas Schlimmes hast, wenn Frau Liekfeld auch keinen Anlass zur Sorge sieht.

                    Kommentar



                    • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

                      Danke, ich bin jetzt auch viel beruhigter. Super lieb von dir. Ich melde mich in 2 Wochen nochmal

                      Kommentar


                      • Re: Nachts Strahlen um Licht und Ränder

                        Danke, Tonny, für die Unterstützung!
                        Und alles Gute an Sunnyboy96. Wir hören ja noch mal vom Verlauf...
                        Viele Grüße, Liekfeld.

                        Kommentar