• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Graue Star OP in jungen Jahren

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Graue Star OP in jungen Jahren

    Ich bin 38 Jahre alt und habe den Grauen Star. Links wird er in 1 Monat operiert. Ich habe -24 Dioptrien und hatte heute eine Linsenbestimmung für eine Torische Linse (Korrektur in die Ferne). Mein Arzt meint, er würde mir die multifokale Linse nicht empfehlen. Links ist das auch i Ordnung für mich – es ist mein schlechteres Auge (70%). Rechts, auf dem guten Auge (100%) ist der graue Star noch nicht wirklich merkbar. Wenn es aber soweit ist, mache ich mir aber schon große Gedanken über den Verlust der Akkommodation. Ich habe momentan Artisanlinsen und kann damit extrem gut lesen. Spricht denn wirklich so viel gegen eine Multifokallinse? Liegt es an der hohen Myopie?
    Ich habe es leider nicht ganz verstanden. Vielleicht kann man mir hier weiterhelfen?

  • Re: Graue Star OP in jungen Jahren

    Die erfolgreiche Anpassung einer inneren multifokalen Linse ist in Ihrem Fall leider mit zwei Schwierigkeiten verbunden, was aber nicht bedeutet, dass es ausgeschlossen ist:
    Zunächst lässt sich aufgrund der hohen Kurzsichtigkeit der postoperative refraktive Zustand deutlich schlechter vorhersagen als bei anderen Patienten, die kaum eine Fehlsichtigkeit haben.
    Hinzu kommt, dass das Auge bereits jetzt in der Leistung auf 70% eingeschränkt ist, was auch ein zukünftiges räumliches Sehen erschwert.
    Sie könnten es aber mal auf dem besseren Auge mit einer angepassten weichen Kontaktlinse "ausprobieren" (unter Ausschaltung der Akkomodation) bzw. dann mal auf dem operierten linken Auge. Auf dem linken Auge gestaltet sich dies wesentlich weniger aufwändig und kostenintensiv.

    Kommentar


    • Re: Graue Star OP in jungen Jahren

      Danke für die Antwort! der Arzt meint, man könnte 1-1,5 Dioptrien daneben liegen. Ich hoffe, es ist wirklich nicht noch mehr!

      Kommentar


      • Re: Graue Star OP in jungen Jahren

        Guten Abend, eyesonme,
        wenn Multifokallinsen gewünscht sind, muss man tatsächlich über die möglichen Nebenwirkungen aufklären und die Bedingungen sollten nach der Operation optimal sein (so sollte auch keine Rest-Refraktion mehr vorhanden sein, und das ist tatsächlich nicht unbedingt 100%ig vorhersehbar; mit einer "Nach-Laserung" kann man das aber korrigieren (muss natürlich extra bezahlt werden und sollte vorher geklärt sein)...
        Zunächst alles Gute für die Operation des ersten Auges...
        Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

        Kommentar