• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vietnamaufenthalt: Plötzliche Probleme mit Augen, Augenlidern und Haut

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vietnamaufenthalt: Plötzliche Probleme mit Augen, Augenlidern und Haut

    Hallo,

    ich habe mich soeben hier angemeldet, um hoffentlich etwas Hilfe zu bekommen beziehungsweise ein paar gute Expertentipps für meinen Fall zu erhalten.

    Ich bin derzeit in Vietnam und werde erst in 6 Wochen zurück nach Deutschland kommen. Als ich gestern Abend zurück in meine Unterkunft kam, haben meine Augen plötzlich gejuckt und etwas getränt. Während der Nacht bin ich mehrfach aufgrund des Juckreizes wachgeworden und habe Rötungen an den Augenlidern entdeckt. Als ich am Morgen wach wurde, waren meine Augen stark geschwollen, gerötet, getränt und haben leicht geschmerzt. Außerdem ist meine Sicht leicht verschwommen. Auch die Hautareale um die Augen (bis über die Augenbrauen, die Nase und um die Nase herum) sind stark gerötet und leicht geschwollen.

    Ich bin derzeit in einem kleinen touristischen Ort. Heute Morgen habe ich direkt die einzige Person, die englisch spricht und medizinisches Hintergrundwissen hat aufgesucht. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat sie Pharmazie oder Medizin an einer Universität studiert und war mehrere Jahre als Ärztin tätig. Sie arbeitet hier in ihrer eigenen Apotheke. Sie hat sich mein Gesicht angeschaut und sofort gesagt, dass sie der festen Überzeugung ist, dass die Reaktion durch das Zoster-Virus hervorgerufen wurde (sie habe wohl schon viele solche Fälle gesehen).

    Zusatzinformation: Gestern war mein Gesicht sehr viel der Sonne ausgesetzt und der Hygienestandard hier ist nicht sehr hoch. Ich bin 38 Jahre alt und hatte als Kind bereits Windpocken.

    Daraufhin hat sie mir die folgenden Medikamente für insgesamt 5 Tage gegeben: Anthistamin-Taletten (2x täglich 1 Tablette - Loratadin 10mg) und Acyclovir (3x täglich 2x 200mg). Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob ihre Diagnose richtig ist (ich habe keine Anzeichen für Gürtelrose beziehungsweise die typischen Bläschen), habe ich die Tabletten heute wie verordnet genommen. Ich mache mir jetzt natürlich Sorgen, dass es eventuell doch etwas anderes ist, wie beispielsweise ein Bakterienbefall etc. Zudem weiß ich nicht, ob Acyclovir meinem Körper schadet, falls ich das Virus nicht habe / es nicht ausgebrochen ist.

    Würden Sie mir empfehlen, einen Spezialisten in der nächsten großen Stadt aufzusuchen oder soll ich noch einen weiteren Tag mit Einnahme der Medikamente abwarten, ob es zu einer Besserungen kommt? Bisher sind die Rötungen an den Wangen und über den Augenbrauen etwas zurückgegangen. Trotzdem sehe ich definitiv noch immer krank aus, da die Haut immer noch rot ist, sehr faltig, geschwollen und gealtert aussieht.

    Ich hoffe sehr, dass Sie mir weiterhelfen können.

    Vielen herzlichen Dank!!!
    M.

  • Re: Vietnamaufenthalt: Plötzliche Probleme mit Augen, Augenlidern und Haut

    Guten Tag, M.,
    aus der Ferne ist natürlich keine Diagnose zu stellen. Aber Herpes Zoster als Ursache halte ich eher für unwahrscheinlich, wenn beide Augen und Gesichtshälften gleichermaßen betroffen sind. Dennoch spricht nichts Dramatisches dagegen, die Tabletten auch weiterhin zu nehmen bis es keine "Gegendiagnose" gibt. Wichtig ist vor allem, dass die Augen selber möglichst nicht betroffen sind. Daher würde ich tatsächlich dazu raten, einen Augenarzt aufzusuchen falls möglich (v.a. wenn Sie eine Sehverschlechterung bemerken oder der Befund nicht spontan besser wird).
    Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

    Kommentar


    • Re: Vietnamaufenthalt: Plötzliche Probleme mit Augen, Augenlidern und Haut

      Vielen lieben Dank für Ihre schnelle Antwort!
      Das linke Auge scheint bis auf die Schwellungen der Augenlider ok zu sein. Allerdings ist das rechte Auge gerötet, tränt und es bildet sich ein wenig Sekret, welches sich an den Tränendrüsen ablagert. Außerdem sieht der Ausschlag um die Augen herum auch nicht gerade gut aus.
      Ich werde vermutlich morgen in die nächst größere Stadt fahren und einen Augenarzt aufsuchen, falls keine deutliche Besserung eintritt.
      Mit freundlichen Grüßen
      M.

      Kommentar


      • Re: Vietnamaufenthalt: Plötzliche Probleme mit Augen, Augenlidern und Haut

        Bei einem Herpes-Zoster müssten Sie sich eigentlich sehr krank fühlen und an bestimmten Stellen (meist einseitig) starke Schmerzen haben, so dass die Augenbeteiligung in der Regel nur im weiteren Verlauf und dann vielfach sogar unbemerkt verläuft - trotz der Gefährlichkeit. Eine belastbare Diagnose ist hier aus der Ferne natürlich nicht möglich. Bei einem Zoster-Befall der Augenhornhaut würde in Deutschland auch ein Medikament speziell fürs Auge (z.B. Tropfen) verordnet werden müssen.

        Kommentar



        • Re: Vietnamaufenthalt: Plötzliche Probleme mit Augen, Augenlidern und Haut

          Hallo,
          vielen Dank für Ihre Antwort!
          Ich bin mir mittlerweile auch recht sicher, dass es sich nicht um das Zoster-Virus handelt. Lediglich die Tatsache, dass die Doktorin sich zu 100% sicher war, ließ mich an meiner Skepsis bezüglich ihrer Fehleinschätzung zweifeln.
          Allerdings habe ich auch keinerlei Erklärung dafür, wie meine Haut in nur einer Nacht bzw. in ca. 8 Stunden gefühlte 20 Jahre altern konnte (es ist schlichtweg keine "Hautstraffung" mehr vorhanden, alles ist faltig und gerötet).
          Komischer Weise fühle ich mich ansonsten kerngesund (nicht schwach, kein Fieber etc.) - bis auf das leichte Brennen der Haut (Ekzem) und die Augenreizung mit geschwollenen Lidern.
          Ich komme mir gerade vor wie in einem schlechten Film. Zudem fühle ich mich recht hilflos, da hier niemand englisch spricht, jetzt alle medizinischen Einrichtungen geschlossen haben (es ist ja schon später Abend hier) und ich nicht mal einschätzen kann, ob ich eher zu einem Augenarzt, Hautarzt oder Allgemeinmediziner im Krankenhaus gehen soll, die ich dann auch nicht verstehen werde und ich auch nicht weiß, ob die Mediziner tatsächlich ein einigermaßen gut ausgebildet sind.
          Naja, wenigstens konnte ich mich hier mitteilen und habe ein paar hilfreiche Infos erhalten :-)!
          Vielen Dank nochmal!
          M.

          Kommentar


          • Re: Vietnamaufenthalt: Plötzliche Probleme mit Augen, Augenlidern und Haut

            Hallo nochmal,
            hier mein Update:
            Ich bin heute Morgen nach Hanoi gefahren, da mein Gesicht ganz schön schlimm aussah. Da mir am Abend als die Beschwerden losgingen etwas ins Auge geflogen ist, besteht der Verdacht auf Paederus Dermatitis: https://en.wikipedia.org/wiki/Paederus_dermatitis. Wenn man sich hierzu die Bilder von Betroffenen anschaut (siehe: https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&biw=1536&bih=750&tbm=isch&sa=1&ei=zgaWXJTHG4rl-AbWsJv4DA&q=paederus+dermatitis+eye&oq=paederus+de rmatitis+eye&gs_l=img.3...22126.22716..22912...0.0 ..0.280.433.2j0j1......0....1..gws-wiz-img.rFBIGxAgMCM, die den Käfer ins Auge bekommen haben, dann sieht das ganz genau so aus wie bei mir. Ich habe Schmerzmittel und Salbe verschrieben bekommen und hoffe, dass es besser wird.
            Viele Grüße
            M.

            Kommentar


            • Re: Vietnamaufenthalt: Plötzliche Probleme mit Augen, Augenlidern und Haut

              Eine gute Besserung nach Vietnam.

              Kommentar



              • Re: Vietnamaufenthalt: Plötzliche Probleme mit Augen, Augenlidern und Haut

                Gute Besserung wünsche ich auch!
                Da lernt man dann machmal erst zu schätzen, wie gut das Gesundheitssystem in Deutschland funktioniert...
                Viele Grüße, A. Liekfeld.

                Kommentar