• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hornhautfalten nach Katarakt-OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hornhautfalten nach Katarakt-OP

    Guten Tag
    Am 1. und 8. November 2018 hatte ich eine lasergestützte Katarakt-Operation an beiden Augen.
    Mit dem linken Auge kann ich, anders als mit dem rechten, immer noch nicht ausreichend scharf sehen. Der Operateur diagnostizierte seinerzeit eine Hornhautschwellung durch Wasser unter der Augenhornhaut und verschrieb u.a. die mehrmals tägliche Anwendung der ODM5 Augentropfen. Nach siebenwöchiger erfolgloser Anwendung hat sich die Sehfähigkeit immer noch nicht verbessert. Sie liegt derzeit bei 40%. Ich sehe mit diesem Auge immer noch verschwommen und leicht doppelt. Die Linsen sitzen an der richtigen Stelle.
    Meine die Operation begleitende Augenärztin hat nun nach eingehender Untersuchung festgestellt, dass die Hornhaut des linken Auges Falten gebildet hat, die eigentlich von allein verschwinden würden, bei dem einen schneller beim anderen eben langsamer.
    Frage: Macht es Sinn, ODM5 weiter zu nehmen, das es ja eigentlich eher gegen Ödeme wirkt, oder gibt es für die Glättung der Hornhautfalten eine nicht aggressive Alternative?
    Vielen Dank im Voraus

  • Re: Hornhautfalten nach Katarakt-OP

    Guten Abend, Monika Reinhold,
    ODM5 können Sie versuchen (wenn es hilft, gerne langfristig). Ansonsten hilft tatsächlich nur abwarten. Wenn sich gar nichts mehr "ruckelt", muss man über eine Operation der Hornhaut nachdenken, wenn die Trübung Sie beeinträchtigt...
    Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld

    Kommentar