• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wahrnehmungs/Sehstörung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wahrnehmungs/Sehstörung

    Hallo,

    vorab zu meiner Person: Ich bin 35 Jahre alt und habe im Mai diesen Jahes eine Augenuntersuchung inklusive Gesichtsfeldmessung. sowie ein MRT des Gehirns, wegen verschwommenem Sehen machen lassen. Es waren beide Untersuchungen unauffällig, meine Augen wären zu trocken, war die einzige Diagnose.

    Mein Problem:

    In letzter Zeit passiert es mir öfter, dass mir Gegenstände die sich bereits in meinem Sichtfeld befinden, plötzlich stark auffallen, als wären sie vorher nicht da gewesen. Ein Beispiel: Ich sitze am PC und auf dem Schreibtisch liegt ein weißer Stift. Plötzlich erschrecke ich innerlich ein bisschen, weil der Stift mir auffällt, als ob er sich bewegt hätte und als ob er vorher nicht da gewesen wäre. Da mir das zunehmend häufig passiert, wollte ich ein mal nachfragen, was das sein könnte? Ich habe das Gefühl es passiert eher mit hellen und dunklen (Schatten) Gegenständen.

    Vielen Dank,
    Michael


  • Re: Wahrnehmungs/Sehstörung

    Eine belastbare Diagnose kann ich hier nicht geben. Beim Gesichtsfeld sollte jedoch mal ein sogenanntes "erweitertes" Gesichtsfeld gemacht werden. Rein vorsorglich könnte auch ein Neurologe (in Absprache mit dem Augenarzt) kontaktiert werden.

    Kommentar


    • Re: Wahrnehmungs/Sehstörung

      Guten Tag, michl123,
      mir scheint es keine "dramatische" Diagnose am Auge zu bedeuten und ist wohl eher unspezifisch. Wenn die Augen wirklich in Ordnung sind, würde ich die Beschwerden weitestgehend ignorieren. (Es sei denn, die Beschwerden verstärken sich)...
      Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld

      Kommentar