• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augendruck 22/23

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augendruck 22/23

    Hallo,
    ich bin 45 und war gestern beim Augenarzt (lebe in Kanada). Bei meiner Augenuntersuchung wurde ein Augeninnendruck von 22 rechts und 23 links festgestellt. Daraufhin hat der Arzt eine Glaukomuntersuchung vorgenommen, bei der ein Augenscan (retinal scan glaube ich) durchgeführt wurde als auch eine Gesichtsfelduntersuchung. Beides war unauffällig und der Arzt meinte ich hätte nichts zu befürchten, da die Werte ja auch morgens immer höher seien als im Laufe des Tages.
    Ich habe mich jetzt daran erinnert das die Arzthelferin, die meinen Augendruck gemessen hatte, ungefähr 10 mal! versuchte, einen Wert zu bekommen. Kann es sein dass der Augeninnendruck falsch erhöht war dadurch, dass zu oft gemessen wurde?


  • Re: Augendruck 22/23

    In diesem Fall gehört der Druck nicht von der Helferin mit dem Gerät ermittelt sondern (nach Betäubung) 'manuell' vom Augenarzt, da nur diese Werte viel genauer sind. Zudem spielt die Dicke der individuellen Hornhaut eine weitere Rolle. Wie auch immer: Dies bitte bei Gelegenheit nachholen lassen.

    Kommentar


    • Re: Augendruck 22/23

      Guten Abend, Kati2211,
      das ist nicht ausgeschlossen. Vielleicht bitten Sie beim nächsten Mal den Augenarzt, dass er den Augendruck noch einmal selber misst. Das hat jetzt aber keine akute Eile.
      Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

      Kommentar


      • Re: Augendruck 22/23

        Danke für die Antworten. War heute bei einem anderen Arzt und die messen den Augendruck per Luftstoss und er war 19/20. Der Arzt meinte dann auch 22/23 sei nicht schlimm. Bis 24 sei Augendruck akzeptabel. Bin aber auch hier in Kanada und weiss nicht ob die hier andere Richtwerte haben.

        Kommentar



        • Re: Augendruck 22/23

          Guten Tag, Kati2211,
          die Richtwerte sind international die selben. Der Augendruck alleine ist nicht relevant, sondern immer nur in Kombination mit dem Sehnerven und ggf. dem Gesichtsfeld.
          Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

          Kommentar