• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beschwerden nach Katarakt-OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beschwerden nach Katarakt-OP

    Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,
    im Januar 2017 hatte ich beidseitig eine Katarakt-OP. Alles verlief sehr gut, meine Sehleistung ist wirklich super.
    Jedoch habe ich jetzt bei Dämmerung und Nachts extreme Beschwerden, welche mir das Autofahren unmöglich machen. Entgegenkommende Scheinwerfer haben riesige grelle Ringe, die sich natürlich auf mich zubewegen. Gleichzeitig strahlen vom eigenen Auto die Begrenzungspfähle große Lichtringe auf mich ein. und natürlich bewegt sich alles. Es hilft auch keine Brille oder Sonnenbrille. Ich habe schon die besseren Linsen ausgewählt. Ich bin total verzweiflt denn ich vertrage nicht mal ein Zusammensitzen bei Kerzenlicht oder Lichterkette im Garten.
    Kennen Sie dieses Problem von anderen Patienten? Bitte helfen Sie mir!

    Freundliche Grüße

    Heidi


  • Re: Beschwerden nach Katarakt-OP

    Guten Tag, Heidi,
    was verstehen Sie oder Ihr Operateur denn unter den "besseren" Linsen? Handelt es sich um sogenannte Multifokallinsen? Ich befürchte, die Beschwerden hängen mit den Linsen zusammen, so dass ggf. nur ein Linsen-Wechsel hilft, wenn Sie die Beschwerden los werden wollen. Allerdings ist das ohne Kenntnis der Befunde und Ihrer Augen etwas spekulativ. Was sagt denn Ihr Augenarzt bzw. der Operateur dazu?
    Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

    Kommentar


    • Re: Beschwerden nach Katarakt-OP

      Hallo Frau Dr. Liekfeld,
      es sind keine Multifokallinsen. Es gibt die Standartlinsen, welche die KK glaube ich ganz übernimmt. Dann die Asphärischen Linsen, welche nachts besser sind bei Laternen. Ich habe das Heft verliehen wo meine Linsen beschrieben sind. Die Nachuntersuchungen waren immer okay. Hatte bisher in der Praxis telefonisch noch keinem kompetenten Ansprechpartner. Ich versuche es morgen tel. nochmal.
      Kann durch eine 2. OP eine Erblindung erfolgen?
      Vielen herzlichen Dank und ich melde mich wieder.
      Herzliche Grüße
      Heidi

      Kommentar


      • Re: Beschwerden nach Katarakt-OP

        Guten Abend, Heidi,
        ich denke, Sie sollten auf eine erneute Untersuchung und Erklärung drängen. Es muss durchaus einen Zusammenhang mit der Linse bestehen (oder mit dem Sitz der Linse). Gerade, weil Sie auch noch zusätzlich gezahlt haben für eine Sonderlinse (obwohl die Asphärizität inzwischen häufig bereits Standard ist) sollten Sie unbedingt insistieren, kompetent und geduldig beraten zu werden.
        Eine Erblindung durch eine 2. Operation ist extremst unwahrscheinlich, allerdings sind Nebenwirkungen möglich, die im schlimmsten Fall auch zu einer Verschlechterung führen können.
        Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

        Kommentar