• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Seit 16 Jahren tränende Augen und nichts hilft!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit 16 Jahren tränende Augen und nichts hilft!

    Guten Morgen,

    langsam weiß ich wirklich nicht mehr weiter
    Ich bin jetzt 26 Jahre alt und seit über 16 Jahren habe ich starke Probleme mit tränenden Augen. Nicht einfach nur so, sie sind immer nass, egsl zu welcher Tages- und Nachtzeit, egal zu welcher Jahreszeit. Angefangen hat das Ganze damals mit einer „einfachen“ Regenbogenhautentzündung. Ich wurde über mehrere Jahre vermutlich falsch behandelt und meine Sehstärke verschlechterte sich kontinuierlich, bis meine Augen irgendwann so trüb waren, dass nur noch eine Katarakt-OP half. Mit 19 Jahren dann meine erste OP. Da fast 10 Jahre falsch an mir herumgedoktert wurde, hat sich im Augenhintergrund so viel zurückgebildet (Zapfen/Stäbchen) dass ich mittlerweile nur noch eine Sehstärke von 10% rechts und 60 % links habe. Mit Brille kann ich Links auf 80 % korrigieren. Das belastende an der ganzen Sache sind bis heute meine stark tränenden Augen und ich habe wirklich schon alles probiert. Vor 2 Jahren hat man meine Tränenkanäle gespült und später wurden mir sogar künstliche Tränenkanäle gelegt. Über Jahre wurde ich deswegen in der Uniklinik in Dresden behandelt. Nichts half. Sämtliche Allergietests waren negativ und ich habe wirklich alles an Augentropfen und Salben getestet was es auf den Markt gibt. (Zuletzt Vita POS Augensalbe, Tears Again, Artelac Rebalance, Splash, Nighttime Gel, konservierungsmittelfreie Augentropfen….einfach alles)
    Nichts…nichts hilft. Ich stehe morgens auf und meine Augen sind „klatschnass“ und das zieht sich über den ganzen Tag. Natürlich verschlimmert sich das bei Wind und Kälte und ich habe immer ein sensibles / empfindliches Gefühl im Auge. Ich habe keine Rötungen oder Juckreiz oder Fremdkörpergefühl. Nur kullern die Tränen permanent aus meinem Auge und das belastet mich stark. Vor allem beim Autofahren oder Sport treiben. Ständig bin ich am tupfen. Und ich habe Angst mir Keime ins Auge zu reiben und wieder irgendwelche Entzündungen zu bekommen. Ich schminke mich nicht und bin wirklich sorgsam mit meinem Augenbereich. Aber ich weiß es nicht mehr weiter. Ich kann mir nicht vorstellen mein ganzes restliches Leben damit zu leben. Ständig „blöde“ Kommentare von den Leuten und ich bin es leid immer wieder zu erklären woran das liegt. Es istso unangenehm. Im Juli habe ich wieder einen Kontrolltermin bei meiner Augenärztin aber sie zeigt nicht wirklich Ambitionen mir da weiterzuhelfen. Ich muss mich damit arrangieren sagt sie. Aber ich kann das nicht. Können Sie mir irgendwie weiterhelfen?
    Freundliche Grüße
    Franziska


  • Re: Seit 16 Jahren tränende Augen und nichts hilft!

    Guten Abend, Franziska,
    zunächst möchte ich anmerken, dass ich nicht davon ausgehe, dass Ihre Augen so schlecht geworden sind, weil "falsch" an Ihnen "herumgedoktert" wurde. Durch eine Katarakt-Operation bilden sich die Netzhaut-Rezeptoren nicht zurück...
    Hinsichtlich Ihrer tränenden Augen kann ich Ihnen ohne eigene Untersuchung und Kenntnis des Befundes keinen Rat geben. Ich denke, Sie sollten sich einen Augenarzt / eine Augenärztin suchen, die Ihnen weiterhelfen kann / möchte (oder entsprechend erklärt, warum nicht weiter geholfen werden kann).
    Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

    Kommentar