• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Resistenter Keim (MRSE) im Auge

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Resistenter Keim (MRSE) im Auge

    Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld, ich (weibl. 23 J.) habe seit 8 Wochen ein Fremdkörpergefühl, begleitet von Rötung an einem Auge.

    Ein Abstrich ergab den Keim MRSE.

    Verordnet wurden Genta-Opthal Augentropfen 7 Tage 6x täglich und Ofloxacin-Opthal ebenfalls 7 Tage 6x täglich. Leider blieben beide Präparate ohne Wirkung. Nach Antibiogramm war der Keim auf beide Wirkstoffe jedoch sensibel.

    Kein Arzt fühlt sich verantwortlich. Ein Kontrollabstrich wurde für nicht notwendig befunden.

    Ich bin absolut verzweifelt und mache mir angesichts dieses resistenten Keims die allergrößten Sorgen, da er sich aufgrund seiner Resistenz, wenn man der Literatur aus dem Internet glauben schenkt, meist nur mit einer „Entfernung des befallenen Materials (in diesem Fall mein Auge?!) entfernen ließe.

    Wie würden sie nun vorgehen?

    Vielen Dank und freundliche Grüße aus Frankfurt.


  • Re: Resistenter Keim (MRSE) im Auge

    Guten Abend, rosab,
    am Auge ist Resistenz kein Thema, weil dort so hoch dosiert werden kann durch die Augentropfen-Konzentration, dass auch "resistente" Keime "abgetötet" werden. Vermutlich sind die Keime nicht der Grund Ihrer Beschwerden. Ich tippe eher auf ein "trockenes" Auge, aber das kann der behandelnde Augenarzt besser beurteilen.
    Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

    Kommentar