• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Grauer Star Operation empfehlenswert

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grauer Star Operation empfehlenswert

    Guten Morgen, Forum,

    Bei der Routine-Untersuchung beim Augenarzt wurde ich vor ca. 6 Monaten auf das Vorhandenseins des Grauen Stars hingewiesen, aber gesagt, daß nichts unternommen werden müsse, solange ich keine Beeinträchtigungen spüre.

    Da mir das Lesen sehr kleiner Buchstaben gelegentlich Mühe macht, hatte ich gedacht, daß ich eine stärkere Brille brauche und bin jetzt zum Optiker gegangen.

    Bei einem Sehtest wurde dabei festgestellt, daß bei mir (männl. / 77 Jahre) die Augen folgende Sehstärken aufweisen :

    li. Auge 80 % / re. Auge 50 % / beide Augen zusammen 80 %.

    Ist unter diesen Umständen eine Operation des Grauen Stars nötig oder empfehlenswert oder sollte ich damit noch warten?

    Meiner Mutter ( damals über 90) ist vom Augenarzt erst eine Operation empfohlen worden, als die Sehstärke auf ca. 30 % gesunken war.

    Gibt es aus der Praxis Empfehlungen, was bei meinen Sehstärke-Werten für oder gegen eine Operation zum jetzigen Zeitpunkt spricht?

    Ich danke im Voraus für Antworten und Meinungen.

    Frdl. Gruss

    Jürgen


  • Re: Grauer Star Operation empfehlenswert

    Die Frage lässt sich leider nicht einfach beantworten. Jedoch macht die OP nur eines Auges nicht so viel Sinn - wegen dem dann entstehenden Ungleichgewicht. Eine OP für das linke gute Auge wäre gerade eben noch nicht notwendig.
    Aber eine einheitliche Meinung hierzu gibt es nicht, da man ja auch nicht "zu lange" warten soll.

    Kommentar


    • Re: Grauer Star Operation empfehlenswert

      Danke an RdaniO für die schnelle Antwort.

      Allerdings verstehe ich nicht, wieso die "OP nur eines Auges nicht so viel Sinn" macht.

      In meinem Bekanntenkreis haben alle Betroffenen zunächst nur ein Auge operieren lassen und nur bei Verschlechterung des zweiten Auges - z.T. erst nach Jahren - auch das zweite Auge.

      Auch verstehe ich nicht, wie bei einer OP des jetzt schlechteren Auges ein Ungleichgewicht entstehen kann, denn bei einer OP und damit Verbesserung des jetzt schwächeren Auges würde sich dessen Sehleistung doch eher der Sehleistung des jetzt besseren Auges angleichen als es jetzt der Fall ist.

      Da ich zum ersten Mal mit dieser Problematik befasst bin, wäre ich Dir dankbar, wenn Du kurz erläutern könntest, was Du mit Ungleichgewicht meinst und wieso die OP nur eines Auges keinen Sinn machst.

      Danke im Voraus.

      Jürgen

      Kommentar


      • Re: Grauer Star Operation empfehlenswert

        Lassen Sie sich denn Mulitfokallinsen (für 2-3 Entfernungen) einsetzen? Im Falle einer üblichen Monofokallinse für die Ferne werden Sie in mittlerer oder naher Entfernung nicht räumlich (mit beiden Augen zugleich) scharf sehen können (selbst mit zusätzlicher Korrektur wären die Netzhautbilder ungleich groß). Gleiches gilt für den Fall, dass die Berechnung der notwendigen Stärke nicht exakt durchgeführt wurde (was bei Mulitfokallinsen ungleich schwieriger ist).
        Sind Sie auf sehr gutes Sehen (z.B. als Autofahrer) angewiesen? Auch dies würde gegen die OP nur 1 Auges sprechen.
        Auch die OP des gesunden Auges ist in der Regel nicht der goldene Weg.

        Kommentar



        • Re: Grauer Star Operation empfehlenswert

          Guten Tag, Jürgen,
          für eine Operationsentscheidung sollte Ihr eigener Leidensdruck entscheidend sein. Aus medizinischer Sicht kann man sicher noch etwas warten, aber es spricht auch nichts gegen eine baldige Operation (natürlich immer nur in Absprache mit dem Operateur und einer konkreten Befundabhängigen Nutzen-Risiko-Abwägung). Wenn Sie sich beeinträchtigt fühlen in Ihrem Alltag, sollte eine Operation eher frühzeitig erfolgen.
          Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

          Kommentar


          • Re: Grauer Star Operation empfehlenswert

            Guten Tag, Frau Dr. Liekfeld,

            Ich sehe gerade zufällig, dass ich mich versehentlich gar nicht für Ihre Zuschrift vom Mai bedankt habe.

            Irgendwie habe ich das vergessen und bin erst jetzt wieder darauf gestossen, weil ich mich jetzt wieder mit dem Thema beschäftige und mich vermutlich im nächsten Jahr einer Operation unterziehen werde.

            Bitte, entschuldigen Sie mein Versehen.

            Frdl. Gruss
            Jürgen

            Kommentar


            • Re: Grauer Star Operation empfehlenswert

              Kein Problem, Jürgen,
              alles Gute, A. Liekfeld.

              Kommentar