• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diplopie einäugig und beidäugig

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diplopie einäugig und beidäugig

    Hallo, ich bin 25 Jahre alt, habe ca. 5 Dioptrin auf beiden Augen, bin weitsichtig und habe eine Hornhautverkrümmung. Schon als Kind hatte ich schonmal Probleme mit Doppeltbilder (vorallem beim Lesen), weswegen ich damals bei vielen Ärzten war (auch neurologische Untersuchungen). Schlussendlich wurde mir dann eine bifokale Brille verschrieben, womit es auch besser wurde. Allerdings merke ich seit einigen Jahren immer wieder, dass ich Doppelbilder sehe, auch in paar Meter Abstand. Das fällt vorallem im Dunkeln auf bei hellen Objekten. Als ich im letzten Jahr ein paar Wochen lang übermäßig viel am PC gearbeitet habe, kam es noch zu weiteren Sehstörtungen. Diese machten sich dadurch bemerkbar, dass zB gitterartige Objekte total irritierend auf mich wirkten, ich konnte einen Zaun kaum angucken ohne dass mir schwindelig wurde. Auch Texte konnte ich vorallem bei Müdigkeit schlecht lesen, da es da zu ähnlichen Störungen kam. Dies hat sich mit der Zeit verbessert, nachdem ich die PC Arbeit eine Zeit lang eingestellt habe. Trotzdem treten die störenden Effekte noch manchmal auf und auch das Doppeltsehen ist immernoch gegenwärtig. Der Augenarzt meinte nur, all diese Symptome könnten durch eine Prismafolie gebändigt werden, obwohl er mir den Zusammenhang nicht erklären konnte. der Arzt war auch verwundert, dass sich meine Augen kaum bewegt haben, als ich einen Lichtpunkt mit jeweils einem Auge anschauen musste. Die Prismafolie scheint keine oder kaum Wirkung zu zeigen. Ich sehe leuchtende Objekte verschwommen, weswegen ich die Folie nur ungern trage. Nun ist mir etwas immer mehr aufgefallen. Ich kann mit meinem schwächeren Auge den schärfsten Punkt nicht sehen, wenn ich das dominante AUge zudecke. Mein Auge fängt an hin und her zu springen Und mir ist aufgefallen dass ich Objekte auch leichte doppelt sehe, wenn das dominante Auge zugedeckt ist. Dies ist mir irgendwie nie so stark aufgefallen, da es eben mein schwächeres Auge ist und wie erwähnt, nicht richtig fokussieren kann. Diese neue Erkenntnis habe ich dem Augenarzt noch nicht mitgeteilt, und eigentlich sollte ich die Prismafolie bis Mai noch tragen. Doch ich bin skeptisch ob das die richtige Behandlung ist. Sollte ich sofort einen Termin machen? Würde mich sehr über ein paar Ratschläge freuen. Mit freundlichen Grüßen, Patrick


  • Re: Diplopie einäugig und beidäugig

    Guten Abend, Patrick,
    das ist ohne Kenntnis der Befunde und eigene Untersuchung schwer zu sagen. Ich denke, Sie sollten die Prismenfolie einige Zeit konsequent versuchen zu tragen. Wenn natürlich die Beschwerden tatsächlich zunehmen, ist ein früherer Augenarzt-Termin sicher sinnvoll.
    Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

    Kommentar