• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hypochonder?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hypochonder?

    Hallo,
    ich brauche Ihren Expertenrat. Ich bin 36 Jahre alt und habe seit ca 5 Jahren eine Brille mit - 0,25 Dpt auf beiden Seiten. Diese Brille trage ich eigentlich kaum, weil sie mich in Räumen durch einfallendes Deckenlicht stört. In letzter Zeit hätte ich sie jedoch trotzdem wieder häufiger auf der Nase, weil ich das Gefühl habe, schlechter zu sehen. Allerdings wird das Sehen mit der Brille auch nicht besser. Mit schlechter Sehen meine ich, dass ich Schwierigkeiten habe, wenn ich etwas gelesen habe und dann aus dem Fenster sehe, dann draußen die Dinge scharf zu sehen. Diese Umstellung von Nah auf Fern fällt meinen Augen offensichtlich seit kurzem schwerer, als vorher. Außerdem finde ich generell in der Ferne alles unschärfer. In meinem Beruf muss ich auch nachts arbeiten und dann fallen mir Naharbeiten ganz besonders schwer. Mein Augenarzt hält das für Einbildung. Haben Sie einen Rat für mich? Was könnte die Ursache für diese Sehstörungen sein?


  • Re: Hypochonder?

    Einem Patienten bei Beschwerden Einbildung zu unterstellen ist taktlos von dem Arzt.
    Gemäß der Schilderung hat sich die Fehlsichtigkeit unter Umständen deutlich verschlechtert in Richtung Kurzsichtigkeit. Auf 1 oder beiden Augen.

    Kommentar