• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mikrowellentherapie und kopflichtkasten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mikrowellentherapie und kopflichtkasten

    Liebe Frau Dr.,
    ich hätte eine frage zur mikrowellentherapie und kopflichtkasten (infrarotlicht) im gesichtsbereich:
    habe gelesen, dass vor allem bei ersterer eine schutzbrille getragen werden muss, weil es sonst zu thermischen Schäden und grauem star kommen kann. Im bereich der augen sei so eine therapie auch kontraindiziert. Jetzt habe ich aber bereits drei mal für jeweils fünf minuten. Eine solche therapie bekommen und mache mir sorgen. Am ersten tag gab mir die ärztin keine schutzbrille. Ich machte die augen intuitiv zu. Bestrahlt wurden ohren und nase.
    am zweiten tag schaltete die assistentin das gerät ein und gab mir jedes mal eine schutzbrille. Auf meine frage für was sie sei, meinte sie eben zum schutz der augen.
    kann es durch diese paar minuten bereits zu schäden an netzhaut oder anderen Bereichen meiner augen gekommen sein und wie würde ich das bemerken? Welche symptome?
    kann ein augenarzt schäden mittels tests feststellen?
    ich habe gelesen dass beide behandlungen, sowohl infrarot als auch mikrowellentherapie mit schutzbrillen durchgeführt werden sollten,bei,iinfrarot dringt die strahlung/wärme aber wohl nicht ganz so tief ein wie bei der mikrowellentherapie.

    lg und danke