• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Extremer Anstieg des Zylinderwertes ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Extremer Anstieg des Zylinderwertes ?

    Guten Morgen,

    ich weiß nicht mehr wirklich weiter. War bei 3 Optikern und beim Augen Arzt. Es geht um den Wert meines Zylinders.

    Vor 6 - 7 Jahren hab ich meine alte Brille bekommen (hatte davor schon eine) die ist auf Grund von Dummheit ( drauf gesetzt) fast unbrauchbar geworden. Also bin ich zum Optiker und habe direkt einen neuen Seh test machen lassen ist ja doch schon 7 Jahre her gewesen.

    ich war geschockt! Die konnten nichts messen und schickten mich nach Hause. Der zweite Optiker kam auf einen für ihn selbst eigenartigen wert und legte mir ans Herz zum Augen Arzt zu gehen.

    gesagt getan. Seh test beim Augen Arzt er gab folgende Werte

    R Sphäre - 1.00 cyl - 4.25 Achse 61
    L Sphäre - 0.50 cyl - 2.75 Achse 102

    bin fast vom Stuhl gefallen als dieser mir die Werte nannte.
    kann sich der Zylinder wert in 6 Jahren so extrem verändern?

    zum Vergleich die alte Brille

    R spähre - 1.5 , -0.5 Achse 74
    L spähre - 1.25, - 0.5 achse 93

    Die Achse der Verktümmung scheint ja auch irgendwie gewandert zu sein?
    ich Blick da nicht mehr durch und hab echt Angst dass es was ernstes ist.

    hab mir dann doch auf gut Glück eine Brille mit den Werten vom Arzt anfertigen lassen und siehe da ich kann durch diese absolut nicht gucken!

    es kommt mir vor wie ein Fischglas alles verzieht sich in die Mitte als würde ich schielen. Wenn ich das linke Auge schließe sehr ich rechts unscharf, schließe ich allerdings das rechte ist links alles scharf und angenehm.

    kann das von dem Zylinder kommen?
    oder ist da wirklich was falsch gelaufen?

    wie kann der wert in 6 Jahren um fast 4 steigen bzw sich verschlechtern?

    der dritte Optiker bei dem ich war fand die Werte vom Arzt sehr merkwürdig wie schob erwähnt durch den hohen Anstieg des Zylinders und hat mir echt Angst gemacht dass dies auch auf eine Krankheit schließen kann.

    ich werde heute erneut zum Arzt fahren und ihn wegen den Werten befragen aber was ist wenn die Werte stimmen? Gewöhn ich mich an diese Fischglas optik ? Ich kann durch die Brille wirklich gar nicht schauen nach 5min wird mir übel ich bekomme Kopfschmerzen und mein rechtes Auge wird rot juckt und brennt wie Feuer.

    hat wer auch dieses Problem?

    Lieben Gruß


  • Re: Extremer Anstieg des Zylinderwertes ?

    Grundsätzlich sollte ein Optiker in der Lage sein, passende Brillengläser anzupassen. Das hat er besser gelernt als ein Arzt. Die starke Zunahme des Zylinders ist sehr ungewöhnlich, ein Arztbesuch daher ratsam. Ob etwas ernsthaftes dahinter steckt (z.B. Keratokonus), kann nur er beurteilen. Engmaschige Untersuchungen sind anzuraten, nach Abklärung dann 1-2 mal im Jahr.
    Sind die Werte eher konstant, kann auch eine Sehhilfe sehr gut angepasst werden - mit Erfolg.

    Kommentar


    • Re: Extremer Anstieg des Zylinderwertes ?

      Guten Tag, Liezzy06,
      Ihr Weg ist der richtige: Beim Arzt nachmessen und nachsehen lassen. Die Brillenwerte scheinen dann nicht ganz zu passen. Das müsste gemeinsam mit dem Optiker geklärt werden.
      Allerdings sind dennoch anscheinend Hornhautverkrümmungswerte entstanden, die es vorher nicht gab. Diesbezüglich sollte tatsächlich der Augenarzt auch ausschließen, ob es sich weiterhin um einen dynamischen Prozess handelt und die Hornhaut deutlich dünner als normal ist. Auch eine Hornhaut-Topografie wäre unter Umständen sinnvoll, um z.B. einen Keratokonus auszuschließen.
      Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

      Kommentar