• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme nach Lasern Nachstar

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme nach Lasern Nachstar

    Ich habe seit 6 Jahren im Auge eine thorische Linse wg. u. a. Hornhautverkrümmung. Leider nahm die Sehschärfe im Laufe der Zeit ab, und mir wurde gesagt, es hätte sich ein Nachstar gebildet. Schleiersehen hatte ich nicht. Da ich nun eine neue Brille brauche, habe ich mich überreden lassen, das Auger zu lasern. Ist 4 Tage her, und es schwimmen immer noch Fragmente herum. Sehr störend ist aber, dass ich das Gefühl habe, nicht richtig klar sehen zu können (als ob man eine ölige Salbe genommen hat). Außerdem meine ich, jetzt noch schlechter zu sehen. Irgendwie ist mir das Auge fremd und das Sehen strengt an! Die Ärztin hat sich gestern den Augenhintergrund angesehen und meinte, es wäre alles in Ordnung, Druck stimmt auch. Sehschärfe wäre gleich geblieben. Auge muss sich gewöhnen. Dann hätte ich mir das ja ersparen können. Ware dankbar für einen Rat. Vielen Dank!!

  • Re: Probleme nach Lasern Nachstar

    Guten Tag, Moja,
    da ist eine Diagnose und entsprechend ein Rat aus der Ferne ohne Kenntnis des Befundes schwierig. Ich denke, Sie sollten gemeinsam mit Ihrer Augenärztin herausfinden, woran die Sehbeschwerden liegen. Vielleicht sollten noch zusätzliche Diagnostiken eingesetzt werden (z.B. eine Schichtaufnahme der Netzhaut oder eine Farbstoff-Aufnahme), um Veränderungen auszuschließen, die mit der "normalen" Augenhintergrund-Untersuchung nicht zu erkennen sind.
    Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

    Kommentar