• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

    Ich wurde vor 2 Wochen an einem Auge wegen grauem Star operiert. Vorher hatte ich ca -10,5 jetzt nur noch -2,25. Meine hornhautverkrümmung ist wohl geblieben. Ich kann mit den operierten Auge gut ssehen
    Wenn ich in eine Lichtquelle schaue, dann zieht sich aus der Lichtquelle ein gerader Strahl. Je größer der Unterschied zwischen Dunkel und Hell ist, um so stärker ist der Effekt.Der Effekt wurde von mir gleich am Tag nach der OP bemerkt und hat sich nicht verändert.
    Der Augenarzt hat Linse und Augenhintergrund untersucht, ohne Befund und weiß auch nicht, woher das kommt.

  • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

    Guten Tag autoundbahnfahrer,
    sehen Sie das Phänomen auch, wenn Sie die Brille tragen?
    Ich befürchte, da kann ich ohne Untersuchung auch nur spekulieren. Es gibt optische Phänomene, die mit der Kunstlinse zusammenhängen. Wenn Sie damit zurechtkommen, sollten Sie das Phänomen ignorieren.
    Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

    Kommentar


    • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

      Vielen Dank für Ihre Antwort.

      ja ich habe die Erscheinungen auch mit aufgesetzter Brille (0,75 Astigmatismus)

      Besonders unangenehm sind die Erscheinungen, wenn mir im Dunkeln Autos entgegenkommen. Dann ziehen sich die Scheinwerfer Streifen quer über das Bild. Dies macht ein sicheres sehen kaum möglich.

      Kommentar


      • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

        Guten Tag, autoundbahnfahrer,
        hat der behandelnde Augenarzt schon mal die Hinterkapsel der Linse (die natürliche Hülle wird ja bei der Operation erhalten) kommentiert? Gelegentlich schlägt sie schräge Falten, die dann zu solchen Störphänomenen führen. Das könnte man mit einer Laserung der Hülle (mit dem YAG-Laser) dann relativ gut und leicht beheben...
        Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

        Kommentar



        • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

          Ich weiß nicht genau, was der Augenatzt untersucht hat, er hat nur von Linse und Netzhaut gesprochen. Ich mache direkt einen Termin, danke für die schnelle Antwort

          Kommentar


          • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

            Guten Abend,
            lassen Sie sich dann vom Augenarzt erklären, was er meint, woran es liegen könnte.
            Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

            Kommentar


            • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

              Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,

              mir wurde Ende November 2017 links eine monofokale, asphärische Linse (gelb) eingesetzt. Das Auge hat eine Hornhautverkrümmung. (Sphäre +0,25, Zylinder -0,75, Achse 53°) Vom 1. Tag an flackert mein Auge bis jetzt, besonders bei hellem Licht, und links außen ist ein sichelförmiger Schatten zu sehen. Laut Untersuchung sitzt die Linse perfekt und fest. Ich habe aber den Eindruck, daß sie etwas zu weit Richtung Nase sitzt und sich daher Licht am Linsenrand links außen brechen kann.
              Mein rechtes Auge wurde im Juli 2017 operiert. (Sphäre-0,25, Zylinder 0,5, Achse 6°) Alles i.O., kein Flackern, nur eine ganz feine Sichel am Augenrand, die nicht stört.
              Vielleicht haben Sie einen Rat für mich, dieses Flackern ist schon sehr unangenehm.

              Recht herzlichen Dank für eine Antwort!

              Kommentar



              • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

                Guten Tag,
                inzwischen habe ich mir noch mal beide Augen untersuchen lassen; die Linsen würden die Pupillen überdecken, die Zanulafasern seien intakt, und es könnte sich kein Licht am Linsenrand brechen.
                Es wurde allerdings ein Nachstar der hinteren Linsenkapseln festgestellt.
                Kann das das Flimmern und Flackern des linken Auges erklären? Das tauchte sofort nach der zweiten OP auf.
                Inzwischen zeigen sich auch Spiegelungen und Schatten in den Augen, und die Sichel am linken Augenrand ist breiter geworden. Alle diese Phänomene waren nicht bekannt.
                Trotz allem war ich erst mal beruhigt, daß meine Augen nicht beschädigt sind.
                Herzliche Grüße

                Kommentar


                • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

                  Hallo,
                  hier noch ein Nachtrag:
                  Wenn ich mein rechtes, symptomfreies Auge abdecke, flackert das linke nicht mehr!
                  Auch nach der Pupillenerweiterung beim Augenarzt war kein Flimmern oder Flackern mehr zu bemerken! Erst wieder 1, 2 Stunden später.
                  Ich würde natürlich gerne verstehen, wie das alles zusammenhängt...
                  Herzlichen Gruß

                  Kommentar


                  • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

                    Hallo autoundbahnfahrer,
                    konnten Sie inzwischen schon eine Erklärung oder Lösung für Ihre Blendphänomene bekommen?
                    Tragen Sie eine Multifokallinse? Soweit ich weiß, können diese ebenfalls am Anfang optische Störungen verursachen. (Positive und negative Dyshotopsien)
                    Freundliche Grüße

                    Kommentar



                    • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

                      Das sind vermutlich sog. negative Dysphotopsien. Ist eigentlich recht bekannt. http://augenspiegel.com/zeitschrift....raktoperation/
                      Es wird dann immer ein Nachstar vermutet. Lieber noch mal woanders abklären lassen.

                      Unter diesem Thread wurde schon viel dazu geschrieben:
                      https://www.onmeda.de/forum/augenhei...r-add-on-linse

                      Noch eine Möglichkeit nachzufragen gibt es hier:
                      https://www.chirurgie-portal.de/arzt...genarzt/0.html
                      Er ist absoluter Experte für Katarakt-OPs.

                      Kommentar


                      • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

                        Guten Abend, Lena S.,
                        tatsächlich ist die Diagnose der negativen Dysphotopsie wahrscheinlich (Danke an "extranjero").
                        Eine Behandlung ist schwierig. Allerdings verschwinden die Phänomene bei vielen mit der Zeit. Wichtig ist es, dass die Refraktion (also die Brille nach der Operation) stimmt und perfekt vermessen ist. Bei Tragen der Brille werden die Phänomene auch häufig besser. Eine mögliche Behandlung (bei einigen Fällen hilft das) ist auch die Ableben (Okklusion) des besseren Auges für ca. 2 Wochen.
                        Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

                        Kommentar


                        • Re: Lichtstrahlen nach Grauer Star OP

                          Frau Dr. Liekfeld und extranjero,

                          vielen Dank für Ihre Antworten und Tipps. Ich wußte nicht, daß es sich beim Augenflackern oder Flimmern um eine negative Photopsie handelt. Das Flackern hat sich etwas verbessert.
                          Gestern bekam ich meine neuen Brillen, die schwächen die Symptome auch ein bißchen ab.
                          Dann habe ich ein altes Brillengestell auf der guten Seite abgeklebt. Danke für Ihren Hinweis.

                          Herzliche Grüße
                          Lena S.

                          Kommentar