• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Auge „schaltet“ innerhalb weniger Stunden zwischen Kurz- und Weitsicht um

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auge „schaltet“ innerhalb weniger Stunden zwischen Kurz- und Weitsicht um

    Hallo!
    Ich bin kurzsichtig und das seit meiner Jugend mit etwa gleich bleibendem Wert von -2,25 Dioptrien beiderseits. Jetzt kommt es immer wieder vor, dass ich nach dem Schlaf auf dem linken Auge, ohne Brille „fernsichtig“ bin. Ich kann also ohne Brille mit diesem Auge ziemlich scharf, entferntere Dinge sehen. Zum Lesen setze ich die Brille seit jeher ab. Und so kann ich sonst prima lesen. Dies geht in diesem Zustand mit dem Linken nicht: Alles ist verschwommen. So nach etwa einem Tag, ist dann alles wieder normal. Auffällig ist, dass in der Nacht, wenn ich mir dieses Auge reibe, es sich anfühlt, als wäre feiner Sand im Auge. Und dann fängt es an zu tränen und zu brennen.
    Diese Symptomatik trat zum ersten Mal vor ca. 3 Monaten direkt nach einer OP im Bereich des Mastoids und Schädelbasis auf. Es ging darum eine „Liquor-Leckage“, nach erfolgreicher „Mastoidektomi“, zu finden und zu verschließen. Dazu wurde vor der OP eine „Lumbal-Drainage“ fest in den Spinalkanal der LWS verlegt. Über diese wurde dann während der OP ein fluoreszierender Farbstoff, der in Volumen und Druck regelbar war, eingespült. Und an den drei folgenden Tagen wurde der Farbstoff hierüber wieder ausgeleitet.

  • Re: Auge „schaltet“ innerhalb weniger Stunden zwischen Kurz- und Weitsicht um

    Ich würde Ihnen empfehlen, bei Ihrem Augenarzt eine Refraktionskontrolle, also eine Messung der optischen Verhältnisse beider Augen, in Cycloplegie vornehmen zu lassen. Hierzu werden Sie mit Tropfen vorbereitet, die vorübergehend die Akkommodation ausschalten und die Pupille erweitern. Sie dürfen in dieser Situation kein KFZ mehr führen, der Termin muß also geplant werden. Gut möglich, dass sich die Werte des rechten Auges doch etwas anders darstellen, als man bisher angenommen hat.

    Kommentar


    • Re: Auge „schaltet“ innerhalb weniger Stunden zwischen Kurz- und Weitsicht um

      Guten Tag, Jochen271,
      ich kann mir das Phänomen nicht so einfach erklären. Es müsste sich ja um eine Veränderung der Brechkraft handeln, die durch die Linse und die Hornhaut bestimmt ist. Theoretisch müsste sich eine der beiden Strukturen reversibel verändern. Das ist für die Linse wahrscheinlicher als für die Hornhaut, aber auch nicht aus Ihren Beschreibungen eindeutig zuzuordnen. Ich würde Die Augen auf jeden Fall vom Augenarzt untersuchen lassen.
      Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

      Kommentar