• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Kurzsichtigkeit und Astigmatismus

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Kurzsichtigkeit und Astigmatismus

    Ich habe ein starkes Myopie um die -11 links und -12 Dioptrie rechts ,und auch Astigmatismus -6 an beiden Augen .Bin 34 Jahre alt trage Brille seit dem ersten Klasse und mein Sehkraft ist fast jeder zwei Jahre verschlechtert, einmal ein Auge einmal andere Auge .Die letzten waren vor 3 Jahren meine rechte Auge mit -1 Dioptrie und vor 6 Monate ,mein linke Auge,mit -1,5 Dioptrien. Ich habe immer gehofft ,dass mein Sehkraft nach dem meinem 30 Geburtstag stabil wird . Und weiß nicht warum . Mein Augenarzt sagt dass kann man nicht genau wissen ,bei manche passiert auch nach dem 25 -30 Lebensjahr . Bin ich geignet für ein Korrektur mit Implantierbare Kontaktlinsen? Was wenn mein Sehkraft nach paar Jahren verschlechtert wird ? Ich würde gerne wissen ,ob ich schwanger werde ,wird die Schwangerschaft in meine Kurzsichtigkeit influencieren oder auch in Implantierbaren Kontaktlinsen , wenn ich geignet für ICL bin ?
    ​​​​​​Vielen Dank im voraus


  • Re: Starke Kurzsichtigkeit und Astigmatismus

    Eine jede Schwangerschaft kann eine normale Kurzsichtigkeit verstärken. Da sie viel stärker kurzsichtig sind, ist die Ursache nicht mehr im "üblichen Längenwachstum" sondern eher in erblichen Faktoren zu suchen. Trotzdem ist keine Prognose möglich. Etwaige Bedenken hier sollten nicht im Mittelpunkt stehen (eher bei der Partnerwahl etwas darauf achten (sofern möglich), dass dieser nicht progressiv myop ist).
    Sollten die Werte einigermaßen stabil sein (vor allem auch der Astigmatismus) sind Sie der Patient der Wahl für eine Korrektur im Augeninneren. Wie bei all diesen Verfahren sollte man aber nicht erwarten, dann keinerlei Sehhilfe mehr zu benötigen. Es ist jedoch ein deutlicher Unterschied, ob Sie eine Sehhilfe mit effektiv 15 Dioptrien in 1 Achse benötigen oder nur noch die Stärke, wie alle anderen Leute auch. Vertragen Sie denn Kontaktlinsen gut ("trockenes Auge")?
    Zudem sind gewisse Operationsverfahren reversibel, somit kann noch nach Jahren nachkorrigiert werden. Von den üblichen Laserverfahren ist in Ihrem Falle aber abzuraten (aufgrund der Höhe der Fehlerziffer und einer vermutlich dünnen und geschädigten Netzhaut, z.B. Foramen).
    Da Sie in ca. 10 Jahren zusätzlich noch die Altersweitsichtigkeit bekommen werden, könnte eine leichte Progression nach erfolgter OP Ihnen unter Umständen sogar etwas entgegen kommen, da Sie dann ggf. keine Brille mehr für die Nähe benötigen oder erst sehr viel später.
    Letztlich ist auch noch das Thema Grauer Star zu betrachten. Gelten Sie hierfür als Risikopatient für ein viel früheres Eintreten, könnte dann die Fehlsichtigkeit beim Linsentausch je nach Wunsch gleich mitkorrigiert werden (sofern nicht bereits korrigiert bzw. die ursprüngliche OP wieder rückgängig gemacht werden).

    Kommentar


    • Re: Starke Kurzsichtigkeit und Astigmatismus

      Meine Werte der Astigmatismus haben kaum geändert,ich habe immer diese Cylinder gehabt. Habe gerade zwei Kinder ,10 und 6 Jahre ,aber wie ich mich erinnere ich kann nicht ein Verbindung zwischen meinem Verschlechterung der Sehkraft und Schwangerschaft . Aber natürlich mache ich mich viel Sorge , wegen meiner Kinderwunsch. Ich hoffe dass meine Werte nicht weiter verschlechtern,und in einem Jahr bei einem Augenheilkundeklinik beraten lassen . Danke nochmal

      Kommentar


      • Re: Starke Kurzsichtigkeit und Astigmatismus

        Guten Tag, Nina1983,
        eine refraktive Operation, z.B. mit implantierbaren Linsen, ist grundsätzlich dann sinnvoll, wenn die Werte der Fehlsichtigkeit stabil sind. Man kann natürlich auch Ausnahmen machen, wenn der Patient darüber aufgeklärt ist und das bewusst in Kauf nimmt, dass sich eine Fehlsichtigkeit nach der Operation wieder einstellen kann. Eine Schwangerschaft kann grundsätzlich durch die hormonelle Umstellung zu einer Veränderung der Fehlsichtigkeit führen.
        Ihnen alles Gute für 2018!
        Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

        Kommentar