• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Erblindung durch schwere Sehstörungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Erblindung durch schwere Sehstörungen

    Guten Morgen,

    ich brauche dringend Hilfe.
    Mein Freund hatte in den letzten zwei Wochen, vier mal so starke Sehstörungen, dass er fast nichts mehr sehen konnte. Die Beschwerden hielten immer mehrere Stunden, einmal sogar fast 12 Stunden an.
    Er beschreibt die Symptome wie nachdem man in ein grelles Licht geguckt und einen Regentropfen im Auge hat. Also verdunkelt und verschwommen.
    Was die Situation besonders gefährlich macht, ist dass mein Freund ein Auge schon verloren hat, weil er als Kind ein Tumor im Auge (Retinoblastom) hatte.
    Bisher konnte ich ihn nicht überzeugen zum Arzt zu gehen.
    Ich mache mir natürlich unglaubliche Sorgen und bitte daher um Vermutungen, um was es sich handeln könnte.

    Vielen Dank im Voraus,

    MfG Lisa
    ​​​​​


  • Re: Angst vor Erblindung durch schwere Sehstörungen

    Ihr Freund benötigt dringend eine augenärztliche Untersuchung. Spekulationen darüber, um was es sich handeln könnte, sind an dieser Stelle vollkommen unseriös und zudem alles andere als hilfreich. Insbesondere der Umstand des "oculus ultimus" macht eine umgehende Inspektion dringend erforderlich. Eine Alternative hierzu sehe ich nicht.

    Halten Sie ihm einmal vorsichtig sein verbliebenes Auge zu und fragen ihn, ob er auf diese Art und Weise den Rest seines Lebens verbirngen möchte. Das ist zwar drastisch, hilft aber manchmal.

    Kommentar