• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sehe Helles Licht kurz vor dem einschlafen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehe Helles Licht kurz vor dem einschlafen

    Hallo zusammen,

    bin eigentlich kein Freund davon Symptome im Netz zu suchen o. Ä. Aber so langsam...

    ich hatte Anfang des Jahres einen herpes Virus an der netzhaut, das ist so weit im Griff. Seit dem mal diese, mal jene Effekte auf dem auge gehabt. Vor zwei Wochen sah ich dann gefühlt kurz vor dem einschlafen ein helles Licht bei geschlossenen Augen, für eine Sekunde vielleicht. Ich bin noch regelmäßig bei meinem As zur Kontrolle als auch in der Klinik. Paar Tage später hatte ich wieder Termin bei meinem Augenarzt, dachte natürlich direkt ans schlimmste, eine netzhautablösung. Dem Arzt die Episode erzählt, der nachgeschaut, so weit alles ok. Jetzt zwei Wochen später hatte ich das an zwei Abenden in Folge noch mal, was könnte das noch sein. Es ist nicht wirklich ein Blitz, es blitzt zwar auf aber das komplette auge ist quasi für ne Sekunde hell, also nicht nur in einer Ecke oder so. Die Augen sind geschlossen. Danach bin ich erst mal wieder wach.
    was wohl jeder schon mal hatte dieses “aufschrecken“ kurz vor dem einschlafen weil man denkt man fällt, das ist vielleicht ungefähr so ähnlich nur halt mit diesem licht. Will jetzt nicht wieder zum Arzt, war ja letztes mal schon fehlschlagen, würde mich jetzt aber doch interessieren was das ist.
    als ich das letzte mal in der Klinik war wurde auch eine elektrophysiologische Untersuchung gemacht die war so weit auch in Ordnung.

    danke schon mal!


  • Re: Sehe Helles Licht kurz vor dem einschlafen

    Sorry schreibe gerade vom tablet deswegen das ein oder andere Wort etwas verdreht

    Kommentar


    • Re: Sehe Helles Licht kurz vor dem einschlafen

      Guten Tag, Nutzer82,
      die Erscheinung kann durch eine Aktivierung der Netzhaut-Rezeptoren erklärt werden (ist aber nicht zwingend). Das kann z.B. durch einen Zug des Glaskörpers an der Netzhaut erfolgen. Manchmal kann dann dadurch ein Loch entstehen (nach einer Herpes-Entzündung an der Netzhaut ist die Netzhaut dafür u.U. anfälliger). Bisher scheint ja alles in Ordnung gewesen zu sein, was allerdings nicht ausschließt, dass sich nun doch eine Auffälligkeit entwickelt.
      Ich denke, wenn keine weiteren Symptome dazukommen (Sehverschlechterung, erneute Lichtsensationen, Gesichtsfeldeinschränkung, Schleiersehen...), können Sie bis zum nächsten regulären Augenarzt-Besuch warten. Ansonsten sollte das Auge kurzfristig erneut kontrolliert werden.
      Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

      Kommentar


      • Re: Sehe Helles Licht kurz vor dem einschlafen

        Ich kenne ähnliches von der palinopsie

        Kommentar



        • Re: Sehe Helles Licht kurz vor dem einschlafen

          Guten Abend,
          bei der Palinopsie werden eher reelle Trugbilder gesehen (also konkrete Bilder, kein Licht).
          Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

          Kommentar


          • Re: Sehe Helles Licht kurz vor dem einschlafen

            Hallo,

            vielen Dank für die Antwort. Hatte das jetzt noch einmal, seitdem auch nicht mehr, Verschlechterung ist auch nicht festzustellen, das mit dem Zug des Glaskörpüer scheint mir dann auch plausibel, wenn ich im dunkeln die Pupillen bewege sehe ich auch helle Balken im Augenwinkel, da meinte die Klinik auch das könnte von einem Zug vom Glaskörper kommen. Schlieren usw. habe ich auch so noch, das wären Glaskörpertrübungen. Wenn ich gegen Licht schaue, je nachdem wie es steht, sehe ich auch wie eine Art Wassertropfen ums Auge herum (oben). Ich hatte kurz nachdem ich entlassen wurde noch ein Ödem (wohl durch stress und das cortison meinte man). Die Klinik meinte diese Tropfen kämen davon, mein Augenarzt sprach davon dass das auch Erscheinungen durch die Glaskörpertrübung sei. Das Ödem ist ja jetzt 3 Monate her, als die Tage die Sonne schien sah ich diese Tropfen wieder. Die sind auch fix, sehe die im Augenwinkel, oder wenn ich im dunkeln auf künstliches Licht schaue. Wenn ich nach oben "schiele" bekomm ich die auch fixiert, also die "schwirren" nicht so herum wie diese Mücken und Schlieren die ich da habe.

            Und noch eine Sache ohne jetzt ein neues Thema aufzumachen. Ich hab seit ungefähr 6 Wochen einen fürchterlichen Juckreitz ums Auge herum (lied, unterm Auge, in dieser Ecke zur Nase hin). In der Klinik hieß es ich soll die künstliche Tränenflüssigkeit mal stündlich tropfen (davor 3 - 5 mal täglich) dadurch wurde es eher schlimmer. Paar Tage später war ich bei meinem Augenarzt, der schrieb mir eine cortisonhaltige Salbe auf. Die nahm ich ne gute Woche, half auch echt gut, hab ich die abgesetzt, ging der juckreiz nach drei tagen wieder los. Fing ich wieder an die Salbe zu nehmen. Termin in Klinik gehabt die meinten dann ich müsse sie ausschleichen lassen. Also eine woche lang morgens und abends genommen, eine woche nur morgens, abgesetzt, drei tage später war der juckreiz wieder da. in der klinik angerufen, die meinten ich solle zu meinem augenarzt, aber die salbe auch nicht mehr so lange holen. Ich zu meinem Augenarzt, der meinte solle mal zum Hautarzt. War ich beim Hautarzt, die meinte ich vertrüge das absetzten wohl nicht. Hat mir dann noch mal die cortisonsalbe aufgeschrieben, sollte ich zwei mal nehmen bis es besser ist und dann noch zwei, drei tage einmal. dazu hat sie mir eine andere salbe verschrieben die ich ergänzend auftragen sollte. die ist nicht cortiosonhaltig, nur vaseline und irgendwas. also die cortisonsalbe wieder 5, 6 tage benutzt, abgesetzt, die andere salbe ergänzend benutzt, 3 tage später kam der juckreiz wieder. diese vaselinesalbe nutze oich weiterhin, sie nützt nur wenig bis gar nicht. Und der juckreiz ist wirklich fies, erstaunlicherweise nur abends und morgens, bzw. nachts. ich bekomm abends probleme einzuschlafen und wache morgens um 5, 6 uhr durch den juckreiz auf. eine idee was das sein könnte? Die künstliche tränenflüssigkeit hab ich dann ganz weg gelassen, tropfe nur noch zwei mal täglich tropfen gegen augendruck. die hautärtzin meinte ich solle in zwei wochen wieder kommen wenn es nicht besser ist, die zwei wochen wären jetzt rum, werde die tage wohl wieder hin gehen, die wollte die Augentropfen dann "testen", was immer das heißt.

            Kommentar


            • Re: Sehe Helles Licht kurz vor dem einschlafen

              Guten Tag, Nutzer82,
              es könnte sein, dass Sie die Tropfen gegen den Augeninnendruck nicht mehr vertragen...
              Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

              Kommentar