• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erbitte dringend ihren Rat

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erbitte dringend ihren Rat

    Hallo Fr. Dr. Liekfeld,

    ich hoffe so sehr noch einmal einen Rat von Ihnen zu bekommen und ich hoffe das mich das wieder etwas beruhigen kann.
    Die Geschichte mit meinen Trübungen usw ist mir ja gut bekannt und macht mir auch keine Angst mehr!
    Jedoch hab ich folgendes neues Problem seit einiger Zeit. Ich versuche es einmal zu beschreiben so gut es geht.
    Und zwar sehe ich beim nach rechts,links,oben und unten gucken einen schwarzen Runden Schatten zentral auf beiden Augen. Sozusagen durch die Bewegung ausgelöst. Der dann aber auch konstant da bleibt wo er ist. Beim nach oben und unten gucken ist er kreisförmig und beim nach rechts schauen auf dem linken Auge etwas kleiner und rechts größer und beim nach rechts schauen genau umgekehrt. Im hellen ist es wie gesagt ein Schatten,durch den man aber sehen kann. Im dunklen ist es genau dasselbe mir leuchtet es wie bei einem LED. Ich war heute zum regulären Augenarzttermin und er hat die Netzhaut untersucht und auch ein Gesichtsfeld gemacht. Alles ist bestens und er hat nichts greifbares gefunden,er möchte mich aber in einer Uni vorstellen,weil er meinte das es ja eine Ursache geben müsse und die nochmal genauer schauen könnten. Jetzt habe ich natürlich Angst das es etwas schlimmeres sein könnte oder ist es schon mal ein gutes Zeichen das Sehschärfe usw in Ordnung und ohne Befund sind?
    Worauf soll ich achten was könnte man denn in der Uni noch besser untersuchen? Ich muss dazu sagen das ich in meiner Schwangershaft sehr viel zugenommen habe und auch seit der Geburt leider nichts wirklich abgenommen. Er sagte das Übergewixht natürlich auch Probleme bei den Augen machen könne? Haben sie einen Rat für mich,ausse Natürlich Gewocht reduzieren Das ist mir klar. Aber welche Ursachen könnte es noch geben? Muss ich jetzt Angst haben das es etwas schlimmes ist???? Im MRT war ich damals wegen des Verdachts auf MS aber das bestätigte sich ja zum Glück nicht! Aber da hatte ich auch noch nicht diese Beschwerden wie jetzt. Er sagte manchmal drückt auch was auf den Sehnerv aber da gibt es keinen Anhalt für weil er nichts gesehen hat!
    Ich mache mich jetzt natürlich wieder einmal sehr verrückt Vielleicht kann hier ja auch jemand ähnliches berichten.

    Liebe Grüsse und vielen Dank bereits vorab!

    Lina


  • Re: Erbitte dringend ihren Rat

    Guten Abend, Lina,
    ich denke, Sie sollten sich nicht verrückt machen. Es erscheint mir ein gutes Zeichen, dass zunächst alle Funktionen und Befunde unauffällig und in Ordnung sind. Ich denke, Ihr Augenarzt hat eine Vorstellung in der Uniklinik aus Vorsicht vorgeschlagen.
    Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

    Kommentar


    • Re: Erbitte dringend ihren Rat

      Guten Abend und Danke schon mal für Ihre Antwort. Hm aber was könnte denn die Ursache noch sein dafür? Kann so etwas durch die Trübungen kommen oder trockene Augen ? Wobei ich nicht mal weiß oh ich trockene Augen habe... :/
      es macht mir halt Angst das es immer da ist permanent. der Augenarzt meinte auch die könnten schauen ob nicht evtl doch ein kleines Gefäß zu wäre ect.!?!? Wie meint er das? Ist das schlimm? Wie behandelt man das? Hatte schon mal überlegt vorbeiflitze Aspirin zu nehmen,aber dann entscheiden das zu lassen...
      Es macht mir halt Angst weil es einfach echt immer da ist! Beim Bluckwechsel immer gleiche Stelle und Form und Farbe... das alles hatte ich vorher nicht!


      Liebe Grüsse und herzliches Danke vorab!

      Kommentar


      • Re: Erbitte dringend ihren Rat

        Vorsorglich meinte ich natürlich! Meine Worterkennung vom Handy ist manchmal schneller

        Kommentar



        • Re: Erbitte dringend ihren Rat

          Guten Abend, Lina,
          Aspirin sollten Sie deshalb nicht nehmen - das sollte nichts ändern. Ein Gefäßverschluss müsste einen Gesichtsfelddefekt produzieren, der bei Ihnen offensichtlich nicht vorliegt. Solange das Sehen gut bleibt und sich nichts verschlechtert, sollten Sie versuchen, den Befund zu ignorieren.
          Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

          Kommentar


          • Re: Erbitte dringend ihren Rat

            Hallo nochmal,

            könnten denn trockene Augen die Symptome machen?? Der Augenarzt sprach von einem MRT mit Kontrastmittel was man noch machen kann evtl. !? Oder kann das trotzdem durch Trübungen kommen? Das es immer bei Blick nach rechts,links,oben,unten kreisrund grau mittig auf beiden Augen leuchtet Bzw wenn es hell ist sind es Schatten die auch bleiben und im dunklen wie gesagt leuchtet es wie LED. Würde das gerne ignorieren so wie die Trübungen selbst,aber hier ist das wirklich starr im Blickfeld bei Bewegung der Augen. Vermehrt wenn ich den Kopf dabei noch mit bewege. Wenn es mit dem Kreislauf zu tun hätte,wäre das ja nicht permanent oder?

            Fragen über Fragen

            Auf jeden Fall schon mal Danke für Ihre beruhigende Worte!

            Liebe Grüße

            Kommentar


            • Re: Erbitte dringend ihren Rat

              Guten Morgen, Lina86,
              nach "trockenen Augen" hört es sich eher nicht an... Wie hat es sich denn inzwischen entwickelt?
              Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

              Kommentar



              • Re: Erbitte dringend ihren Rat

                Hallo Frau Dr Liekfeld,

                also es ist unverändert. Ich habe jetzt trotzdem einmal Augentropfen versucht die nachfetten. Damit kann man ja nichts falsch machen oder ? In gut zwei Wochen habe ich den Termin in der Uni. Mittlerweile ist es auch so das ich,wenn ich zB geradeaus auf etwas schaue in der Umgebung Schatten oder Flecken sehe die aber dann bei genauerem hinsehen gar nicht da sind! ZB auf weiß auch gelbliche Flecken usw. Kann das mit den Trübungen zusammen hängen? Und auf dem linken Auge sehe ich immer eine Linie die starr ist also an derselben Stelle im Auge aber bei Bewegung mit geht. Aber diese auch nur bei besonders hellen Hintergründen oder wenn die Sonne scheint.
                Mich weiß da langsam auch nicht weiter und habe sorge An das ,,Mücken sehen" habe ich mich ja gewöhnt aber es kommt ständig etwas Neues dazu irgendwie. Ich hoffe sie können mir etwas die Angst nehmen. Das andere ist unverändert und ich sehe das nach wie vor. Ab und zu sehe ich auch wie LED aufblitzen in der Peripherie:/

                liebe Grüsse und vielen Dank vorab!

                Kommentar


                • Re: Erbitte dringend ihren Rat

                  Guten Tag,
                  nein, mit den pflegenden Augentropfen können Sie nichts falsch machen.
                  Die Phänomene, die Sie beschreiben, können mit den Glaskörpertrübungen zusammenhängen.
                  Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

                  Kommentar


                  • Re: Erbitte dringend ihren Rat

                    Hallo,

                    vielen Dank für Ihre Antwort. Wodurch entstehen denn so extreme Nachbilder? ZB auch wenn der Tv aus ist sehe ich,wenn ich daneben schaue kurz den Umriss also ein graues Rechteck. Das hab ich bei fast allem. Unser Teppich im Bad zB ist Türkis aber für mich sieht es immer aus als habe er gelbliche Flecken,obwohl da keine sind. Und schaue ich länger drauf sieht es ähnlich aus wie bei einem fernseh Bild was Schnee hat oder wenn ich in den Himmel schaue habe ich das auch. Hab gelesen man nennt das Visual Snow? Ist das was schlimmes ? Oder harmlos?
                    Am meisten Sorge macht mir jedoch nach wie vor das ich im Dunkeln beidseitig bei augenbewegung sichelförmige led Lichter blitzen sehen und im hellen sind diese eben grau. Ich kann den Schatten auch beim beim Blick zu Seite fixieren. Das kam alles noch neu dazu also es ist nicht die Trübung die sich mit bewegt quasi sondern der Schatten ist starr und beim Blick zur Seite kann ich diesen eben sehen. Die Linien die ab und zu ins Bild kommen sind etwas mehr geworden. Am Donnerstag ist der Termin in der Uni. Und ich hab echt Angst das etwas schlimmes dabei raus kommt ((
                    Aber wenn es etwas ganz dramatisches wäre hätte der Augenarzt sicher schon etwas gefunden oder? Gesichtsfeld und Ultraschall der Netzhaut und weittropfen usw erbrachten immer nichts außer halt hinter glaskörperabhebung und Trübungen.
                    Im MRT war ich wie gesagt ja auch schon,aber da hätte ich noch nicht so viele Beschwerden wie jetzt. MRT erfolgte wegen Verdacht auf MSwelcher sich nicht bestätigte. Nur ein ,,empty Sella" kam raus welches aber als normal beschrieben wurde da es vor Jahren auch schon so war bei einer MRT Untersuchung. Man liest und hört so viel von Tumor bis.... da macht man sich schon sorgen. Aber wenn es etwas derart schlimmes wäre, dann hätte man sicher schon was greifbares gefunden oder? Beim MRT damals sowohl der Augenarzt. Hoffe sie können mir nochmal einen Rat geben diesbezüglich und ich werde auf jeden Fall berichten nach der Untersuchung am Donnerstag. Lg und Danke!

                    Kommentar



                    • Re: Erbitte dringend ihren Rat

                      Guten Morgen, Lina86,
                      was ist denn bei der Untersuchung herausgekommen? Ich denke ja wirklich nicht, dass Sie sich Sorgen machen müssen...
                      Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

                      Kommentar


                      • Re: Erbitte dringend ihren Rat

                        Guten Morgen Fr Dr Liekfeld,

                        danke für Ihre Rückmeldung. Also die Untersuchung zeigte nur die mir bekannte Glaskörperabhebung. Man sagte mir dort auch das es was ganz natürliches sei und bei dem einen früher und dem anderen später statt findet. Es wären keine Kontrollen nötig,außer ich bekäme Symptome wie Rußregen ect.
                        Sie haben dort den Augeninnendruck gemessen mit Tropfen,ein Gesichtesgeld gemacht,einen Sehtest und der Fotograf hat irgendwie meinen Augenhintergrund untersucht.... Und der Augenarzt selbst nach dem Weittropfen auch nochmal. Er sagte noch etwas zu seiner Kollegin von Tendenz zur Makropapille aber auf meine Frage hin ob das klinisch relevant wäre meinte er nein? Was bedeutet das denn überhaupt ?
                        Er meinte mein Blutdruck habe keine Auswirkungen auf meine Augen bisher. Es gäbe zwar ganz leichte minimale Kreuzungszeichen aber die wären unrelevant. Also alles in allem quasi nichts was mir Sorge machen müsste oder?
                        Hätte man evtl noch was anderes untersuchen müssen Bzw eine andere Untersuchung durchführen sollen wie MRT ect? Aber wenn ja bei allem anderen nichts auffälliges war wird das wohl nicht nötig sein oder? Denken Sie ich kann mich entspannen und brauch mir keine Sorgen mehr machen? Man hat halt immer die Angst wenn man täglich was neues bemerkt mit den Augen,das evtl was übersehen wird. Andererseits desto mehr man drauf achtet desto mehr sieht man glaube ich. Vielleicht sollte ich jetzt einfach mal versuchen das zu ignorieren? Liebe Grüße und Danke vorab!

                        Kommentar