• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bestandteile Vorsorgeuntersuchung Augenarzt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bestandteile Vorsorgeuntersuchung Augenarzt

    Da ich nun einige Jahre nicht mehr beim Augenarzt war, jedoch Kontaktlinsen trage, würde ich gerne eine Kontrolluntersuchung beim Augenarzt wahrnehmen. Ich bin Ende 20, kurzsichtig (-1,25 und -1,5). Aufgrund meines Umzugs habe ich keinen Augenarzt bisher. Was sollte man in meinem Alter bei einer augenärztlichen Vorsorgeuntersuchung alles machen lassen? Wie sieht es mit den Kontaktlinsen aus, sollte ich diese an dem Tag tragen oder meine Brille mit relativ alten Stärken? Wann müssen die Pupillen weitgetropft werden (komme ich da vielleicht trotz Neupatientenstatus drum herum)?

    Was wird bei euch so gemacht? Wie viel Zeit sollte man mitbringen?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • Re: Bestandteile Vorsorgeuntersuchung Augenarzt

    Mit Wartezeit kann es bis zu 2 Stunden dauern. Ob beim ersten Besuch gleich weit getropft wird, ist eher fraglich (danach Autofahrverbot!). Einmal im Jahr sollte es aber gemacht werden. Werden Linsen getragen, werden diese wohl nach dem Sehtest aus dem Auge genommen. Somit auch die Brille mitnehmen.
    Bei Privatepatienten wird (im Vergleich zum Kassenpatienten) so ziemlich alles gemacht, auch Augeninnendruck, ev. gar OCT usw.

    Kommentar


    • Re: Bestandteile Vorsorgeuntersuchung Augenarzt

      Guten Tag, Fugi,
      ich denke, Sie sollten Ihre Kontaktlinsen auf dem Auge belassen (vielleicht müssen sie dann aber vor Ort herausgenommen werden), damit auch der Sitz der Linsen beurteilt werden kann. Es sollte sicher ein Sehtest gemacht werden (und ich würde auch empfehlen, anhand der neuen Daten dann eine aktuelle Brille als Kontaktlinsenersatz machen zu lassen), die Augen an der Spaltlampe angesehen werden und (bei Beschwerdefreiheit auch meistens ausreichend ohne weitgetropfte Pupillen) ein Blick auf die zentrale Netzhaut und den Sehnerven geworfen werden. Die Untersuchungen dauern nicht lange, meistens liegt es an der Wartezeit, die überall unterschiedlich ausfallen kann.
      Mit freundlichen Grüßen,
      PRiv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar