• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meine Tochter hat ein seltsames Problem

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Tochter hat ein seltsames Problem

    Hallo,
    ich werde noch wahnsinnig. Meine Tochter (12) hat mir vor ungefähr einem Monat erzählt das "die Nerven über ihren Augen sie ins Gehirn ziehen" wenn sie aufsteht nachdem sie zuvor entspannt gesessen oder gelegen hat (z. B. nach dem Fernsehen oder lesen oder Musik hören). Das ist nicht immer so und nie in der Früh wenn sie zuvor geschlafen hat. Ich habe es zurerst nicht ernst genommen, da sie öfter seltsame Sachen hat, die sich dann immer von selbst "heilen".
    Nun habe ich aber letztens gesehen, dass ihr direkt nach dem Aufstehen von der Couch Tränen in die Augen geschossen sind und sie etwas geschwankt hat. Das dauerte vielleicht 2-3 Sekunden dann war alles wieder okay.
    Am Montag war ich dann mit ihr beim Kinderarzt und der meinte vielleicht Migräne oder Augen oder was neurologisches oder Kreislauf. So gestern waren wir beim Augenarzt inkl. Sehschule und Augentropfuntersuchung. Sie sieht gut nur bei der Untersuchung für die die Augen durch die Tropfen geweitet werden meinte der Arzt das ihr Sehnerv nicht gerade verläuft sondern bei beiden Augen einen Bogen macht. Könnte angeboren sein oder eine Ablagerung (bei einer 12jährigen?) oder ein leicht erhöhter Hirndruck. Er meinte dann wir müssen nochmal zur Gesichtsfelduntersuchung kommen und wollte wissen wann wir zum Neurologen gehen. Wir haben nun nächste Woche noch die Gesichtsfelduntersuchung und am Tag danach den Termin beim Neurologen.
    Der Punkt ist, dass ich nun total beunruhigt bin und gleich das allerschlimmste Befürchte. Vielleicht kann mir hierzu jemand weiterhelfen?

    Ach ja und heute haben wir noch EKG.

    Sie hat quasi nie Kopfweh und sie ist auch sonst fast nie krank. Sie hat sehr gute Noten (ohne lernen zu müssen) und keine Konzentrationsprobleme oder Stress.

  • Re: Meine Tochter hat ein seltsames Problem

    Ach so und in der Schule wo sie ja sitzt und theoretisch konzentriert sein sollte hat sie dieses Problem nie.

    Kommentar


    • Re: Meine Tochter hat ein seltsames Problem

      Ich wünsche euch alles Gute. Leider habe ich keine Erfahrungen, die ich beisteuern könnte.

      Kommentar


      • Re: Meine Tochter hat ein seltsames Problem

        Guten Tag, Elli912,
        ich denke, Sie sollten sich keine großen Sorgen machen - dass etwas wirklich Ernsthaftes dahinter steckt, ist sehr unwahrscheinlich. Aber eine Abklärung in alle Richtungen ist sicher sinnvoll. Die Herangehensweise des Augenarztes hört sich schlüssig an. Ich denke, eine digitale Bilddokumentation der Sehnerven wäre vielleicht sinnvoll (das können Sie ja mal mit dem Augenarzt besprechen), um eine Verlaufsdokumentation durchführen zu können (also ein Vergleichsbild in 6-12 Monaten).
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar