• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Triple - DMEK

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Triple - DMEK

    Triple - DMEK

    ich wohne in Stuttgart und habe an
    beiden Augen Fuchssche Endotheldystrophie.
    Mein Augenarzt hat mich nach Freiburg geschickt.
    Sehkraft rechts Auge 60 %, linkes Auge 80 %. Am rechten Auge ist der graue Star jetzt sehr stark.
    Es wurde mir gesagt, da auf beiden Augen Ödeme seien müsste zeitnah- zuerst linkes Auge , dann rechts Auge- Triple -DMEK gemacht werden sonst könnte dies nicht mehr gemacht werden, wenn die Ödeme vernarben und man müßte "klassisch" tranplantieren und der Heilungsprozess mit mehr Risiken würde 18 Monate dauern.
    Man hat mich jetzt inaktiv auf die Warteliste gesetzt.
    Lumigan nehme ich täglich. Der Augeninnendruck links 15, rechts 17.
    Bin unsicher wie lange ich noch zuwarten kann. Und habe natürlich Angst vor dem nachher!
    Mir wurde gesagt der Patient liegt nach der DMEK stationär 4-5 Tage dauernd auf dem Rücken und schaut zur Decke- nach der Entlassung zuhause ebenfalls mindestens 2 Wochen , dann Nachuntersuchung und es entscheidet sich ob Luft nachgeblasen wird. .
    Wie mein Leben nach der OP - mit Sport- Autofahren- körperlicher Arbeit usw. aussieht konnte mir niemand richtig sagen.
    Soll ich mir noch eine Zweitmeinung an einer anderen Klinik einholen?
    Vielen Dank.


  • Re: Triple - DMEK

    Hallo,
    ich habe heute diesselbe Diagnose erhalten und auch bei mir sind beide Augen betroffen. Mir wurde in der Uniklinik geraten mir der Op zu warten bis das Sehvermögen soweit abnimmt, dass man sagt geht nicht mehr. Ich habe mich noch nicht auf die Liste setzen lassen aber bin mir auch nicht sicher ob ich es tun lassen soll, schadet ja eigentlich nicht.

    Kommentar


    • Re: Triple - DMEK

      Guten Tag, Märzblume,
      grundsätzlich ist die Freiburger Uniklinik (wenn es die war, wo Sie sich vorgestellt haben) bekannt für die DMEK, so dass ich denke, dass Sie dort in guten Händen sind. Allerdings gibt es sicher auch an der Kliniken in der Nähe, die das gut machen. Grundsätzlich sollten Sie ein gutes Gefühl haben und sich gut beraten und verstanden fühlen. In der Regel muss man nach einer DMEK einige Stunden auf dem Rücken liegen, nicht aber mehrere Tage oder gar Wochen. Ob Luft nachgefüllt werden muss, entscheidet sich häufig schon etwas eher als in 2 Wochen.
      Grundsätzlich kann man auch die Operationsschritte der Linsen- und Hornhaut-Operation trennen, was jedoch im Einzelfall hinsichtlich Vor- und Nachteil besprochen werden sollte.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar


      • Re: Triple - DMEK

        Guten Tag, Reyhan,
        der richtige Zeitpunkt für die Operation sollte von Ihrer subjektiven Beeinträchtigung abhängig gemacht werden.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar



        • Re: Triple - DMEK

          Die Ausführungen von Frau Liekfeld stimmen sicher nicht. Man muss sicher mehrere tage auf dem Rücken liegen. Ausschlaggebend ist, dass das Transplantat richtig anliegt. Dazu verhilft die Luftblase. Mir wurden 2014 und 2016 beide Augen von Prof. Kruse in Erlangen operiert. Er hat die OP-Methode entwickelt. Die Notwendigkeit auf dem Rücken zu liegen, wird bei der täglichen Kontrolle neu festgelegt.

          Kommentar


          • Re: Triple - DMEK

            Guten Tag, wbueble,
            herzlichen Dank für Ihren Kommentar. Ich operiere jedoch selber seit einigen Jahren die DMEK sehr erfolgreich und weiß daher, wovon ich schreiben/ spreche. In unserer Klinik zumindest müssen die Patienten nicht für viele Tage auf dem Rücken liegen, eine Anlage (oder Nicht-Anlage, woraus dann eine erneute Luft-Eingabe erfolgt) des Transplantates lässt sich in der Regel in den ersten Tagen erkennen.
            Mit freundlichen Grüßen,
            Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

            Kommentar


            • Re: Triple - DMEK

              Guten Tag,
              auch bei mir wurde eine Endotheldystrophie am Auge festgestellt und zu einer DMEK Operation geraten. Ich möchte gerne eine zweite Meinung einholen. Wie erfahre ich welche Ärtzte / Kliniken in der Nähe diese Operation durchführen? (speziell in OWL (NRW).
              Vielen Dank !

              Kommentar



              • Re: Triple - DMEK

                Guten Morgen, geos,
                am besten wissen eigentlich die behandelnden, niedergelassenen Augenärzte Bescheid, welcher Operateur in der Nähe zu empfehlen ist. In NRW ist z.B. die Uniklinik Köln für diese Operation bekannt.
                Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

                Kommentar