• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Verzerrtes Sehen auf einem Auge /TransPRK/ Verollungsschielen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verzerrtes Sehen auf einem Auge /TransPRK/ Verollungsschielen?

    Hallo zusammen,

    kurz zu mir ich bin 28, männlich, war kurzsichtig und habe mir im Dezember die Augen lasern lassen. (Smart Surf Trans PRK)

    R -2,25/-0,25/141
    L -2,5 /-0,5/70

    Bereits nach 1 Woche war Alles gut und ich war glücklich.
    Nach 1,5 Monaten fingen meine Probleme an:
    Zunächst Schwindel und Kopfschmerzen, nachdem ich bei vielen Ärzten war dann bei Augenärztin gelandet die neben einer leichten Überkorrektur (nach Zyklo :R 0 / L -0,75/ -0,5/23) auch ein leichtes latentes schielen festgestellt hat, das laut ihr aber keine Probleme machen dürfte.
    ich habe dann mit meinem Laserarzt gesprochen und der meinte das die Werte sich noch verbessern würden zu 99% Und ich nur im Notfall eine Brille versuchen soll.

    ich habe dann aufgrund neuer Arbeitsstelle eine Brille versucht bzw. bis jetzt Mehrere.

    Zunächst nur +0,5 links, dann +0,5/-0,5/23.
    Dabei viel mir auf das Formen auf dem linken Auge extrem schief sind und ich dachte es liegt an der Achse.
    nochmal gemessen +0,5/-0,5/43.
    Diese hatte ich 1 Woche dann stellte ich fest das es schlimmer wurde also nochmal hin und binokular selbst am Rad gedreht auf +0,5/-0,5/66.

    Aktuell habe ich festgestellt das dies auch nicht mehr passt und ich habe die Vermutung das ich unter einem Verollungsschielen o.Ä. leide.

    Symptome: Benommenheitsschwindel, Verspannungskopfschmerzen, keine Doppelbilder aber Gefühl das Binokulares Sehen nicht optimal ist. Stereo sehen ohne Probleme möglich (3D Test). In der Ferne sind Symptome stärker als in der Nähe.

    Das Linke Auge sieht alles leicht nach links gekippt. Deswegen have ich Samstag einen Termin beim Optiker zu einer Ausführlichen Messung.

    Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrung oder kann mir mit Tipps helfen?

    Vielen Dank !