• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Generelle Unschärfe & Altersweitsichtig mit mitte 20?!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Generelle Unschärfe & Altersweitsichtig mit mitte 20?!

    Hallo!

    Ich habe zunehmend das Gefühl schlechter zu sehen. Ich habe beim Optiker nachmessen lassen und meine Werte haben sich in der Tat verändert:

    ursprünglich:
    L (S)+5,0 (C)-3,00
    R (S)+4,25 (C)-1,00

    jetzt:
    L (S)+5,0 (C)-3,75
    R (S)+4,00 (C)-1,25

    Die Achsen sind gleich geblieben.

    Nun habe ich das Problem, dass ich mit der neuen Brille zwar besser, aber auch nicht gut sehe. (Visus 0.8) Dabei bin ich mir recht sicher, dass dieser vor paar Jahren noch bei 1,0 lag.

    Zudem ist mir aufgefallen, dass z.B. Buchstaben in Büchern unter 30-25 cm unscharf werden, was laut Wikipedia nicht normale für 25 Jahre ist. (Habe mit einem Maßband gemessen)

    Meine Fragen:

    1. Kann es sein, dass sich eine angeborene Hornhautverkrümmung in diesem Alter um 0,75 Dioptrin ändert? Sollte diese nicht konstant bleiben?

    2. Was kann hinter der (subjektiv) empfundenen Visus-Verschlechterung stehen?

    3. Kann man mit 25 Jahren altersweitsichtig sein?

    Ich werde versuchen in der kommenden Woche zum Augenarzt zu gehen. :-(


  • Re: Generelle Unschärfe & Altersweitsichtig mit mitte 20?!

    Mit 25 ist man sicher nicht alterssichtig. Die Krümmung kann sich geändert haben, sie kann auch jeweils nicht korrekt gemessen worden sein. Auch die Achse könnte nicht ganz stimmen. Der Optiker muss sie zurücknehmen.

    Kommentar


    • Re: Generelle Unschärfe & Altersweitsichtig mit mitte 20?!

      Hallo & Danke!

      Ab welcher Fehlmessung in der Achse (x°) bzw. in der Krümmung (x dpt) würde sich denn etwas merkbar ändern?

      Ich habe festgestellt, dass ich mit dem linken Auge im Leseabstand besser sehe, als mit dem rechten. In der Fernsicht (z.B. draußen beim gucken auf ein Straßenschild) ist das rechte undeutlich und das linke scharf.

      Kommentar


      • Re: Generelle Unschärfe & Altersweitsichtig mit mitte 20?!

        Minimale Unterschiede (bereits 0,25 Dioptrien) können entscheidend sein. Bereits bei 0,25 Dioptrien Unterschied kann die Sehschärfe um 25% sinken. Der genannte Visus von 0,8 würde genau dies andeuten.
        Einfach mal bei einem anderen Optiker ausmessen lassen, jeder findet da recht unterschiedliche Werte, leider.

        Kommentar



        • Re: Generelle Unschärfe & Altersweitsichtig mit mitte 20?!

          Kann eine objektive Refraktion mit Tropfen beim Augenarzt sinnvoll sein?

          Ich fand es offen gestanden schwer beim Optiker zwischen diesen 0.25-Schritten eine sichere Aussage zu treffen... Gerade im recht guten Bereich...

          Kommentar


          • Re: Generelle Unschärfe & Altersweitsichtig mit mitte 20?!

            Also der normale Weg ist eigentlich objektive Refraktion und dann subjektive Refraktion, weil subjektiv exakter ist.

            Kommentar


            • Re: Generelle Unschärfe & Altersweitsichtig mit mitte 20?!

              Kann meinen Beitrag leider nicht editieren, deswegen hier ein kleiner Nachtrag. Du kannst zu Hause zumindest schon mal testen, ob die Achse 100% passt oder ob du durch drehen der Brille vielleicht ein schärferes Bild bekommst. Aber pass auf, dass du sie dabei nicht kippst.

              Kommentar