• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rechter Sehnerv verändert

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rechter Sehnerv verändert

    Guten Tag, Vor drei Wochen begann bei mir...

    Guten Tag, Vor drei Wochen begann bei mir ein anhaltendes Schwindelgefühl, was sich mittlerweile aber etwas gebessert hat.( fast weg ist) Es hat sich angefühlt, als würden meine Augen beim 'gucken' nicht hinterher kommen und zudem nahm der Schwindel bei (Kopf)Bewegung zu, wenn ich zu Hause aber nur im Bett lag oder mich nicht bewegt habe, war alles gut.Sonst traten aber keine Symptome auf, bis auf das Gefühl, dass meinen Augen etwas schwerer sind und ich ein leichtes Druckgefühl verspürte. Zur abklärung suchte ich einen Augenarzt auf, der feststellte, dass der rechte Sehnerv verändert aussah. Zudem schnitt das rechte Auge beim Gesichtsfeldtest schlechter ab ( war das zuerst getestete) und meine Ärztin sprach von leichten Gesichtsfeldausfällen, ich selber nehme meine Umgebung aber ganz normal, ohne Ausfälle, wahr. In drei Monaten soll ich zur Kontrolle. Ein MRT wurde vor 5 Monaten gemacht, Blutbild und EKG sind in Ordnung. Trotzdem Mache ich mir nun Sorgen, dass es etwas mit meinem Gehirn zu tun haben könnte; da ja auch der Schwindel bestand. Kann es trotz einem unauffälligen MRT und Lumbalpunktion sein, dass sich etwas Neues gebildet hat, oder ist das sehr unwahrscheinlich? Und würde ein Tumor oder ähnliches stärkere Symptome auslösen? Oder ist so eine Veränderung der Augen noch im Bereich des 'normalen'? Vielleicht noch als Info: Augendruck war auf beiden Seiten in Ordnung, die neurologischen Untersuchungen erfolgen damals aufgrund von missempfindungen im linken Bein; Neurologisch war aber alles okay; im Endeffekt hatte ich eine Skoliose und meine linke Hüfte ist kürzer. ich bin weiblich, 22 und Nichtraucherin, mache ab und an Sport und ernähre mich gesund. Augenerkrankungen sind in der Familie (bis auf grauen Starr) soweit nicht bekannt.
    Danke im Voraus für die Hilfe.


  • Re: Rechter Sehnerv verändert

    Achso und die Augen wurden vor 5 Monaten bei den neurologischen Untersuchungen auch gecheckt und waren unauffällig; VEP (Schachbrettest?). Und Termin beim Neurologen habe ich nächste Woche. Nur ich bin jetzt so verunsichert, weil meine Augenärztin da erstmal nicht mehr zu gesagt hat :/

    Kommentar


    • Re: Rechter Sehnerv verändert

      Wurde der Augeninnendruck gemessen?
      soweit ich weiß könnten das auch Anzeichen für einen Grünen Star sein.

      Kommentar


      • Re: Rechter Sehnerv verändert

        Hey ja wurde er, war aber unauffällig. Hätte er bei beginnendem Grünen Starr oder ähnlichem nicht auffällig sein müssen?

        liebe Grüße

        Kommentar



        • Re: Rechter Sehnerv verändert

          Gibt ja auch Normaldruckglaukome.
          Da ist ein Sehnervschaden vorhanden der Druck aber im normalen Bereich.

          Kommentar


          • Re: Rechter Sehnerv verändert

            Okay. Ja meine Ärztin wollte jetzt mal drei Monate abwarten, da Sie sagte es kann auch vorübergehend sein. Ist natürlich immer ein blödes Gefühl, wenn Sie selber nicht genau sagt, woher das kommen kann :/ aber ich hoffe dann einfach mal, dass in drei Monaten wieder alles im grünen bereich ist

            Kommentar


            • Re: Rechter Sehnerv verändert

              Guten Tag, Zwerg1712,
              eine Neubildung/ einen Tumor halte ich bei den beschriebenen Befunden für sehr unwahrscheinlich. Ich denke, das geplante Vorgehen ist sinnvoll. Nur wenn sich erneut Beschwerden einstellen, sollten Sie ggf. eher zu einer Kontrolle gehen.
              Mit freundlichen Grüßen,
              Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

              Kommentar



              • Re: Rechter Sehnerv verändert

                Vielen Dank für ihre freundliche Antwort!
                Was ich gar nicht erwähnt hatte ist, dass die Augen vor 5 Monaten beim VEP auch gecheckt wurden. Hätte man eine Veränderung da schon erkennen müssen?
                Oder kann so etwas auch 'kurzfristiger' auftreten?

                Mit freundlichen Grüßen

                Kommentar


                • Re: Rechter Sehnerv verändert

                  Guten Tag,
                  Veränderungen im VEP treten manchmal etwas zeitverzögert auf. Aber wenn auch hier alles in Ordnung war, ist es noch mehr ein Grund, sich nicht zu sorgen...
                  Mit freundlichen Grüßen,
                  PRiv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                  Kommentar


                  • Re: Rechter Sehnerv verändert

                    Liebe Frau Dr Liekfeld,

                    nach einem erneuten Augenarztbesuch bei einer anderen Ärztin wurde festgestellt, dass beide Sehnerve für mein Alter (23) untypisch stark ausgehöhlt seien. Der Augendruck war ebenfalls wieder im Normbereich. Beim letzten Gesichtsfeldtest schnitt ich mit dem rechten Auge (mit dem auch angefangen wurde) wieder schlechter ab. In drei Monaten soll der nächste Test, plus Zusatzuntersuchung zur genauen Darstellung des Sehnerves erfolgen. Ich mache mir jetzt jedoch schon ein wenig sorgen, dass die Auffälligkeiten an dem Sehnerv mit Grünem Star zutun haben könnten. Gibt es noch andere Ursachen für die Unterschiede im Gesichtfeldtest und die ausgehöhlten Sehnerven? Und ist ein Glaukom (Normaldruck) in meinem Alter überhaupt wahrscheinlich? Sonst gibt es in der Familie keine Auffälligkeiten und ich selbst habe auch keine Vorerkrankungen. Lediglich niedrigen Blutdruck. Vor 7 Monaten erfolgte ein Mrt vom Kopf- war alles in Ordnung. Manchmal habe ich Schmerzende Augen, vor allem abends. Und wenn ich Richtung Nase schaue oder auch bei anderen Bewegungen, schmerzt manchmal das rechte Auge..

                    Ich hoffe Sie können mir vielleicht weiterhelfen und mir etwas die Angst nehmen.
                    Danke im Voraus und Liebe Grüße.

                    Kommentar



                    • Re: Rechter Sehnerv verändert

                      Guten Morgen, Zwerg1712,
                      es gibt Sehnerven-Befunde, die nicht der Norm entsprechen, aber dennoch nicht krankhaft sein müssen. Ein Glaukom ist in Ihrem Alter unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen. Ich denke, Sie sollten systematisch eine Glaukom-Diagnostik machen lassen (wenn nicht sogar schon alles diesbezüglich untersucht wurde), ggf. sogar mit der Durchführung eines Tag-Nacht-Profils des Augeninnendrucks mit gleichzeitiger 24-h-Blutdruckmessung (was in der Regel mit einer Übernachtung im Krankenhaus einhergeht). Im Verlauf muss man meist die ein oder andere Untersuchung wiederholen, um ggf. sicherzustellen, dass die Diagnose korrekt ist (beim Glaukom handelt es sich um einen schleichenden Prozess). Falls der Verdacht im Raume steht, sollte ein für Sie individueller "Zieldruck" festgelegt werden, der dann mit möglicher Therapie erreicht werden sollte. Allerdings müsste zunächst die Diagnose gesichert werden.
                      Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

                      Kommentar


                      • Re: Rechter Sehnerv verändert

                        Liebe Dr. Liekfeld,
                        danke für Ihre ausführliche und hilfreiche Antwort.
                        Das hilft mir schon sehr weiter. Ich werde diese Untersuchungen bei meinem nächsten Augenarztbesuch in zwei Monaten ansprechen. An dem Tag soll dann auch eine dreidimensionale Abbildung des Auge erfolgen. Seit dem ersten Augenarztbesuch vor 8 Monaten, wurde der Augendruck 3 mal gemessen und war jedes Mal im Normbereich. Beim Gesichtfeld bleibt der Rechte Sehnerv unverändert etwas schlechter (was mir im Alltag aber nicht auffällt). Gibt es sonst noch mögliche Krankheiten die bei einer solchen Symptomatik berücksichtigt werden sollten?

                        Liebe Grüße

                        Kommentar