• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rote-Augen-Effekt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rote-Augen-Effekt

    Hallo,
    Ich habe heute morgen meine 11-wöchige Tochter fotografiert (es war noch dunkel, im Raum Licht)
    Ohne Blitz natürlich, mit der Handycamera.
    Dabei ist mir dann aufgefallen, dass bei einer Pupille ein rötlicher Schimmer ist, so als wäre das Foto mit dem Blitz gemacht worden. Die andere Pupille war ganz normal schwarz.
    Panisch wie ich manchmal bin, erinnerte ich mich gleich an die Artikel mit einem retinoblastom bei kleinen Kindern.
    Also wollte ich es "prüfen" und hab ausnahmsweise meine kleine mit dem Blitz fotografiert.
    An beiden Augen waren dann die Pupille rot.
    Mit bereitet aber das rote Auge sorgen, das ohne Blitz gemacht wurde. Kann das sein? Muss ich mir sorgen machen und zum Augenarzt mit der kleinen gehen?
    Oder ist so ein Effekt durchaus ohne Blitz möglich? (Ihr Kopf war leicht seitlich, also sie guckte nicht frontal in die Camera.)
    Ich hoffe sie können mich beruhigen.
    Vielen Dank und liebe Grüße

    Daneee


  • Re: Rote-Augen-Effekt

    Guten Tag,
    wenn der Winkel des einfallenden Lichtes nicht an beiden Seiten gleich ist, kann auch der Reflex unterschiedlich sein. Wenn Sie aber sicher sein wollen, dass alles in Ordnung ist (ein Retinoblastom ist übrigens das Unwahrscheinlichste, häufiger wäre eine Schielstellung), sollten Sie Ihre Tochter bei einem Augenarzt vorstellen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar